| 10.52 Uhr

Nachwuchsförderung
Hardt wirbt für Jugendmedienworkshop

Nachwuchsförderung: Hardt wirbt für Jugendmedienworkshop
Jürgen Hardt (CDU). FOTO: Büro Hardt
Wuppertal. "Das unsichtbare Geschlecht – Wie gleichberechtigt ist unsere Gesellschaft?" ist das Motto des zum 16. Mal stattfindenden  Workshops, zu dem der Deutsche Bundestag mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland einlädt.

"Alle Nachwuchsjournalisten in Solingen, Remscheid und Wuppertal ermuntere ich, sich für diesen Workshop zu bewerben", sagt der Wuppertaler Bundestagsbgeordnete Jürgen Hardt (CDU).

30 Nachwuchsjournalisten werden vom 31. März bis 6. April nach Berlin eimgeladen.Geboten wird den Jugendlichen, die zwischen 16 und 20 Jahre alt sein müssen, ein spannendes und abwechslungsreiches Workshop-Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der Bundeshauptstadt.

Sie werden in einer Redaktion hospitieren, mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages diskutieren, eine Plenarsitzung besuchen und an der Erstellung einer eigenen Zeitung mitarbeiten. Dabei steht der Titel "Das unsichtbare Geschlecht – Wie gleichberechtigt ist unsere Gesellschaft?" im Vordergrund. Die Jugendlichen werden sich mit modernem Feminismus, Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern, sozialer Gerechtigkeit, Gewaltfreiheit und Selbstbestimmung sowie kulturellen und religiösen Geschlechterrollen beschäftigen.

Die Rundschau-Radrunde