| 10.37 Uhr

Gestürzt und schnell versorgt

Betr.: Hilfeleistung

Am 1. Mai bin ich an der Waldkampfbahn auf die Straße gestürzt und habe mich erheblich verletzt. Ich konnte nicht aus eigener Kraft aufstehen, hatte aber sofort Hilfe von Fußgängern und Autofahrern. Ein Ehepaar brachte mich nach Hause, versorgte mich dort und rief den Notarzt an. Vielen Dank für all diese Hilfe!

Christa Fischer, Willi-Hildebrandt-Weg

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.
Die Rundschau-Radrunde