| 16.09 Uhr

Die „armen“ Abgeordneten

Betr.: Diätenerhöhung

Es ist schon dreist, minimale Erhöhungen bei Kindergeld oder Hartz IV als Erfolge zu verbuchen. Steht doch in einem gerechten Verhältnis zu 900 Euro Diätenerhöhung für die "armen" Abgeordneten.

Jürgen Wichelhaus, Im Bökel

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.