| 12.18 Uhr

Kultur
Sprechtheater: Braus wird neuer Intendant

Kultur: Sprechtheater: Braus wird neuer Intendant
Sebastian Eichhorn. FOTO: Sebastian Eichhorn
Wuppertal. Der Schauspieler Thomas Braus wird neuer Intendant des Wuppertaler Sprechtheaters. Das hat der Aufsichtsrat der Wuppertaler Bühnen entschieden, teilt die Stadt am Freitagmittag (11. November 2016) mit.

Braus erhielt sechs Stimmen, eine Enthaltung und zwei Gegenstimmen (drei Mitglieder fehlten). Beworben hatten sich 19 Kandidaten. Braus ist seit 2001 festes Ensemblemitglied der Wuppertaler Bühnen und folgt auf Susanne Abbrederis, die ihren Vertrag vorzeitig zum Ende der laufenden Spielzeit gekündigt hatte. Braus' Vertrag als Schauspielintendant läuft über zwei Jahre.

"Wir sind froh, dass wir in Thomas Braus jemanden gefunden haben, der den Wuppertaler Bühnen schon lange verbunden ist und dessen Leidenschaft für das Theater vielen Wuppertalern ein Begriff ist. Thomas Braus ist seit 2001 an unserem Schauspielhaus und wir hoffen, dass er die neue Rolle mit so viel Engagement, vor allem aber so viel Erfolg ausfüllt wie er das bislang als Schauspieler getan hat", so Oberbürgermeister Andreas Mucke.

Das hat der Aufsichtsrat jetzt beschlossen. "Ich freue mich sehr auf die nächste Zeit", sagte Braus bei der offiziellen Pressekonferenz der Stadt. Er habe zahlreiche Ideen, die er gern gemeinsam mit dem Team der Wuppertal Bühnen umsetzen möchte. "Ich wünsche mir beispielsweise eine noch engere Zusammenarbeit mit den Schulen hier in der Stadt", erläutert er. Auch eine Öffnung des Stadttheaters hin zur freien Szene ist für Braus ein Thema.Der finanziellen Lage der Bühnen sei er sich natürlich bewusst: "Da müssen wir gemeinsam Lösungen finden." Beispielsweise durch eine intensivere Nutzung des Opernhauses als Spielstätte. "Aber ich fühle mich auch in der Pflicht, das Ensemble zu schützen", betont Braus. Von einer Produktion in die nächste zu jagen, sei keine Option.

Noch bleibt dem künftigen Intendanten etwas Zeit, um seine zahlreichen Ideen in konkrete Konzepte zu verwandeln – sein neuer Job beginnt am 1. August 2017. "Ich gehe davon aus, dass die Vorbereitungszeit für mich im Januar so richtig losgeht." Noch ist Braus als Schauspieler des Wuppertaler Ensembles in mehrere aktuelle Produktionen eingespannt.

Braus studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Graz und an der Filmhochschule Wien (1989 bis 1993). Er machte zudem eine Sprecherausbildung beim ORF in Graz. Engagements hatte Braus am Theater der Stadt Heilbronn (1994 bis 2001), am Staatstheater Karlsruhe (1993/94), am Nationaltheater Mannheim (2014) und, seit 2001, an den Wuppertaler Bühnen. Er arbeitete als Sprecher für den ORF, SWR und HR und drehte für das ZDF und den SWR Filme.

Braus ist Schauspieldozent an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und Dozent für Schauspiel und Rezitation an der Bergischen Universität Wuppertal.