| 20.43 Uhr

Von der Heydt-Museum
Reden über Modersohn-Becker

Von der Heydt-Museum: Reden über Modersohn-Becker
Paula Modersohn-Becker, Selbstbildnis mit weißer Perlenkette, 1906. FOTO: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Westfälisches Landesmuseum, Münster
Wuppertal. Im Rahmen der Ausstellung "Paula Modersohn-Becker – Zwischen Worpswede und Paris" im Von der Heydt-Museum Wuppertal startet eine Reihe von Abendgesprächen.

Anna Storm (wissenschaftliche Mitarbeiterin) spricht am Mittwoch (17. Oktober 2018) ab 18.15 Uhr über die Selbstbildnisse der Künstlerin. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Mitarbeiterinnen des Museums stellen in den Abendgesprächen bei einem Glas Wein ihr Lieblingsthema zu Paula Modersohn-Becker vor. Durch die Kurzbeiträge haben die Besucher nicht nur die Gelegenheit, spannende Einzelaspekte aus dem Werk der besonderen Malerin intensiver zu betrachten, sondern auch mit den Mitarbeiterinnen des Hauses ins Gespräch zu kommen.

Die Rundschau-Radrunde