| 09.44 Uhr

City-ART-Kaden 2016
Dreifache Kunst-Frauen-Power

City-ART-Kaden 2016: Dreifache Kunst-Frauen-Power
Claudia Rohde (3.v.li.) holte den 1. Preis der „City-ART-Kaden“ – gefolgt von Elvyra Gessner (2.v.li.) und Marlies Winschermann (4.v.li.). Mit im Bild außerdem City-Arkaden-Managerin Katrin Becker (2.v.re.) sowie Sparda-Bank-Chef Swidbert Obermüller (rechts) und Rundschau-Redakteur Stefan Seitz als Vertreter des „City-ART-Kaden“-Medienpartners, der Rundschau Verlags GmbH (li.). FOTO: Max Höllwarth
Wuppertal. Preisverleihung bei den "City-ART-Kaden" im Einkaufszentrum: Die Ausstellung mit 46 Künstlern läuft noch bis zum 6. November.

Mit vielen Gästen aus der ganzen Stadt und der Region ging am Sonntag Abend die offizielle Vernissage der schon elften "City-ART-Kaden" über die Bühne und über die Haupteinkaufsebene der City-Arkaden in der Elberfelder Innenstadt.

Den mit 3.000 Euro dotierten 1. "City-ART-Kaden"-Preis, den die Sparda-Bank spendet, holte nach dem Votum der Fach-Jury die Künstlerin Claudia Rohde, die im vergangenen Jahr schon den Publikumspreis gewonnen hatte. Preis Nr. 2 in Höhe von 500 Euro, die der Künstlerbedarfshersteller Boesner zur Verfügung gestellt hat, ging an Elvyra Gessner. Und die "Bronze-Medaille", eine eigene Ausstellung in den Räumen der Sparda-Bank an der Herzogstraße, sicherte sich Marlies Winschermann.

Die Werke aller drei Künstlerinnen sind von starken und prägnanten Farbflächen und eigenwilligen Menschendarstellungen bestimmt. Die "City-ART-Kaden 2016" sind noch bis zum 6. November auf der Hauptebene des Einkaufszentrums zu sehen.

Ein Blick voraus lohnt sich: Wer als Künstler bei den "City-ART-Kaden 2017" im kommenden Jahr dabei sein möchte, kann sich schon jetzt per Mail an ausstellung@city-art-kaden.de melden.