| 09.00 Uhr

Semester-Abschlusskonzert
Von "Les Miseráble" bis "Danse macabre"

Semester-Abschlusskonzert: Von "Les Miseráble" bis "Danse macabre"
Semesterabschlusskornzert in der Immanuelskirche im Januar 2017. FOTO: Michael Mutzberg
Wuppertal. Abwechslungsreich. Mit diesem Adjektiv lässt sich das Semester-Abschlusskonzert der Bergischen Universität am Donnerstag (12. Juli 2018) am besten umschreiben.

Auf der Bühne der Immanuelskirche Wuppertal stehen ab 20 Uhr Uni-Orchester, Barock-Ensemble, Ferienchor, Chor, Blechbläser-Ensemble und das große Uni-Orchester. Ihr Programm umfasst sowohl klassische Stücke als auch Musik aus Musicals, Filmen sowie den 70er und 80er Jahren.

Das Orchester spielt den "Danse macabre" (Totentanz), eine sinfonische Dichtung des französischen Komponisten Camille Saint-Saens, sowie Musik aus dem mit fünf Oscars prämierten Blockbuster "Gladiator" und ein Medley mit Songs des Musicals "Les Misérable". Das Barock-Ensemble widmet sich dem italienischen Komponisten Evaristo Felice Dall´Abaco mit dem Concerto e-Moll für zwei Flöten, Violinen, Viola und Basso Continuo.

Der Chor beschwört die Disco-Zeit herauf – mit dem Sound der Bee Gees ("Staying Alive") und der Weather Girls, die als One-Hit-Wonder mit "It`s raining men" noch heute zu den 60 besten Dancefloor-Klassikern gehören. Den Rahmen bildet "Sing" der amerikanischen A-Capella Band Pentatonix aus dem Jahr 2015. Ein Song, der sowohl in der A-Capella Version als auch mit orchestraler Begleitung präsentiert wird.

Alle Ensembles leitet Christoph Spengler, der auch moderierend durch den Abend führt.

Die Rundschau-Radrunde