| 09.15 Uhr

Lesung mit Bettina Tietjen
Tietjen-Lesung: "Vater, die Demenz und ich"

Lesung mit Bettina Tietjen: Tietjen-Lesung: "Vater, die Demenz und ich"
Bettina Tietjen hat ein Buch über die Demenz ihres Vaters geschrieben. FOTO: Oliver Reetz
Wuppertal. Die in Wuppertal geborene NDR-Fernsehmoderatorin Bettina Tietjen liest am Mittwoch (24. Oktober 2018) bei der DRK-Schwesternschaft.

Bettina Tietjen hat ein sehr persönliches Buch geschrieben, das sie vorstellt: In "Unter Tränen gelacht" (erschienen bei Piper) erzählt sie von der Demenzerkrankung ihres Vaters, vom ersten "Tüdeln" bis zur totalen Orientierungslosigkeit. Offen und liebevoll beschreibt sie die Achterbahn ihrer Gefühle, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber auch ganz neu kennenzulernen, und die vielen komischen Momente, in denen sie trotz allem herzhaft zusammen lachen konnten.

Tietjen musste lernen, dass Demenz ein Zustand ist, der ganz allmählich von einem vertrauten Menschen Besitz ergreift. Zuerst merkt man es nicht, dann will man es nicht wahrhaben. Schließlich muss man lernen, es zu akzeptieren. Denn trotz aller Herausforderungen ist Bettina Tietjen überzeugt: Demenz ist nicht nur zum Heulen, sondern kann auch Denkanstoß und Kraftquell sein.

Die Lesung bei der DRK-Schwesternschaft an der Rudolfstraße 86 beginnt um 16.30 Uhr. Wer mit dabei sein möchte, muss sich vorher unter der Telefonnummer 0202 / 280 66 22 anmelden.

Die Rundschau-Radrunde