| 11.26 Uhr

Langerfeld
Nach Explosion: Weiter Großeinsatz

Langerfeld: Nach Explosion: Weiter Großeinsatz
Das THW unterstützt die Arbeiten maßgeblich. FOTO: Holger Battefeld
Wuppertal. In dem Wohnhaus an der Lenneper Straße, das in der Nacht durch eine Explosion zerstört wurde, werden keine Personen mehr vermisst. Das hat die Feuerwehr am Sonntagvormittag (24. Juni 2018) bekannt gegeben. Zuvor waren auch Suchhunde unterwegs.

Unterdessen sind weiter rund 90 Kräfte der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks (THW) an der Einsatzstelle. Sie konzentrieren sich nun darauf, letzte Brandstellen zu bekämpfen. Da auch der restliche Teil des Gebäudes einzustürzen droht, wird zum Schutz der Feuerwehrmänner ausschließlich von außen gelöscht.

Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. FOTO: Christoph Petersen

Eine Fachfirma reißt das Gebäude nun Stück für Stück ab, um besser an die Brandnester zu gelangen. Die Zahl der Verletzten wird inzwischen auf mehr als 20 geschätzt. Fünf wurden vom Rettungsdienst behandelt, drei Personen sind schwer verletzt.

Zusammenfassung des Geschehens: hier klicken!

Die Feuerwehr löschte die gesamte Nacht über. FOTO: Christoph Petersen
Die Rundschau-Radrunde