| 19.19 Uhr

2. Handball-Bundesliga: 29:27 (11:10) in Harrislee
TVB-Sieg: Adeberg behält die Nerven

2. Handball-Bundesliga: 29:27 (11:10) in Harrislee: TVB-Sieg: Adeberg behält die Nerven
Natalie Adeberg (li.) und Luisa Knippert (Archivbild). FOTO: Dirk Freund
Wuppertal. Die Zweitliga-Handballerinnen des TVB Wuppertal sind in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach der überraschenden Niederlage in Mainz setzten sich die Beyeröhderinnen am Samstagabend (26. Januar 2019) beim Tabellenachten TSV Nord-Harrislee mit 27:25 (11:10) durch.

In einer ausgeglichenen Partie setzte sich der TVB nach der Pause ab und hatte bis zu sechs Tore Vorsprung (25:19, 52. Minute). Dann wurde es vor dm rund 300 lautstarken Zuschauer noch einmal eng. Mit einem verwandelten Siebenmeter sorgte Natalie Adeberg gut eine Minute vor dem Ende für die Entscheidung.

Trainer Martin Schwarzwald: "Natürlich wissen wir, dass wir das viel cleverer runterspielen müssen. Anderseits bin ich aber dennoch stolz auf die Mädels, die hier am Ende Nervenstärke bewiesen haben. Außerdem haben wir die Heimserie einer starken Mannschaft durchbrochen, die mit Recht im Tabellen-Mittelfeld steht!"

Tore: Johanna Heldmann 7, Luisa Knippert 6, Melina Fabisch 3, Katharina Hufschmidt 3, Michaelle Stefes 3, Natalie Adeberg 3, Sophia Michailidis 1, Pia Adams 1.

Der TVB behauptete seinen dritten Rang und trifft am kommenden Samstag (2. Februar 2019) auf das Schlusslicht HSG Gedern/Nidda. Anwurf in der Buschenburg ist um 18.45 Uhr.

Die Rundschau-Radrunde