| 10.00 Uhr

Freitag auf Küllenhahn
Stabhochsprung-Meeting auf dem Schulhof

Freitag auf Küllenhahn: Stabhochsprung-Meeting auf dem Schulhof
Freuen sich auf die Premiere (v.li.): Claus Büttner-Wobst, Barbara Neusel-Munkenbeck, Erdinc Özcan-Schulz, Jörg Wolff, Thomas Ediger, Tom Ediger und Hartmut Eulner. FOTO: Eduard Urssu
Wuppertal. Die Initiative "Sportstadt Wuppertal", die Leichtathletik-Abteilung des WSV und die Friedrich-Bayer-Realschule (FBR) richten am Freitag (19. Mai 2017) ab 15 Uhr das erste reine Stabhochsprung-Meeting in Wuppertal aus. Von Eduard Urssu

Austragungsort ist der Schulhof des Schulzentrums Süd. Ursprünglich war die Veranstaltung vor dem Rathaus Barmen geplant. Doch die geringe Anlaufstrecke auf dem Vorplatz zwang die Organisatoren zum Ortswechsel auf die Südhöhen.

Der vermeintliche Nachteil wurde aber zum Vorteil. Schließlich verbindet die WSV-Leichtathletik-Abteilung und die Friedrich-Bayer-Realschule seit 17 Jahren eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. "Und Hartmut (Schulleiter Eulner, Anm. d. Red.) war sofort begeistert", erklärt WSV-Leichtathletik-Trainer Thomas Ediger.

Jörg Wolff, Vorsitzender von "Sportstadt Wuppertal", konnte über die guten Kontakte der Leichtathletik-Abteilung des WSV hochkarätige Springer für das Meeting gewinnen: "Ich freue mich, diese technisch so anspruchsvolle Sportart im Tal vorzustellen und einem breiteren Publikum näherbringen zu können." Seit der 25. und letzten Auflage des Springer-Meetings beim BTV in der Heckinghauser Halle im Jahr 2012 lag das Thema quasi brach.

Jetzt starten am 19. Mai auch drei FBR-Schüler als "Stabhochsprung-Neulinge". Sie haben in einem vierwöchigen Training mit den Sportlern des WSV die Möglichkeit bekommen, sich an die Sportart heranzutasten. "Sie haben schon jetzt beachtliche Höhen übersprungen. Da kann man mal sehen, was für Talente in Wuppertal zu finden sind", sagt Ediger.

So können die Zuschauer – die Organisatoren hoffen allein auf über 2.000 Schüler – nicht nur talentierte Nachwuchssportler auf hohem Niveau, sondern auch echte Lokalmatadore anfeuern.

Zudem gibt es für die jungen Zuschauer eine reizvolle Verlosung: Alle Schüler, die ihren Schülerausweis vorzeigen, nehmen an einer Verlosung eines iPad Mini teil. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenlos.