| 14.41 Uhr

Fußball-Regionalliga: Freitag ab 19.30 Uhr
Liveticker: WSV - BVB II

Fußball-Regionalliga: Freitag ab 19.30 Uhr: Liveticker: WSV - BVB II
Szene aus dem Hinspiel (0:0). FOTO: Jochen Classen
Wuppertal / Dortmund. In der Fußball-Regionalliga empfängt der Wuppertaler SV am Freitagabend (17. März 2017) um 19.30 Uhr im Stadion am Zoo die U23 von Borussia Dortmund (Liveticker). Es ist das Duell des Tabellensiebten gegen den -zweiten.

Trainer Stefan Vollmerhausen: "Wir wissen um die schwere Aufgabe. Dortmund ist noch ungeschlagen in dieser Saison und mit Viktoria Köln aktuell der Aufstiegsfavorit. Auch wenn die Trainingswoche nicht einfach war, sind wir vorbereitet und heiß auf das Flutlichtspiel."

Unterdessen läuft der Vorverkauf für das Pokalspiel am 28. März (19.30 Uhr) gegen RW Essen auf Hochtouren. In beiden Städten sind bereits mehr als 4.500 Tickets abgesetzt, langsam werden die Sitzplätze auf der Haupttribüne knapp. Vorstandssprecher Lothaer Stücker: "Das Interesse am Pokalspiel freut uns als Verein riesig. Es zeigt, dass wir wieder angekommen sind in der Stadt und dass die Wuppertaler hinter uns stehen. So ein spannendes und vor allem traditionsreiches Derby ist auch für uns etwas Besonderes und wir freuen uns jetzt schon auf eine tolle Kulisse, bei der wir alle Wuppertaler dazu aufrufen, Teil von ihr zu sein und zu uns ins Stadion am Zoo zu kommen." Infos zum Vorverkauf gibt es hier.

Von li.: Lothar Stücker, Birgit Steenken, Manfred Todtenhausen, Karin van der Most, Eva Schroeder, Norbert Knutzen, Gérard Ulsmann, Gabriele Röder und Alexander Schmidt. FOTO: FDP-Ratsfraktion

Die Fraktion der FDP hat sich derweil im Rahmen einer Fraktionssitzung über die Pläne des WSV und der Stadt informiert. Mit dabei war WSV-Vorstandssprecher Lothar Stücker. Die alte, unter Denkmalschutz stehende Turnhalle wird umgebaut; auf rund 400 Quadratmetern werden dort die Büros und Funktionsräume des Jugendzentrums untergebracht. Nach Angaben von Sportamtsleiter Norbert Knutzen wird zudem der Stadionnebenplatz komplett saniert, damit ein attraktives Sport-Trainingszentrum für den Spitzensport entsteht.

Das Gelände an der Nevigeser Straße, auf dem derzeit noch das Jugendzentrum des WSV untergebracht ist, soll für rund 2,5 Millionen Euro verkauft werden. Auf rund der Hälfte des insgesamt 12.000 Quadratmeter großen Geländes entsteht eine Vierfachturnhalle für die 6. Gesamtschule, auf der anderen soll ein Discounter angesiedelt werden.

"Der WSV ist wieder auf dem Weg, ein positiver Imageträger unserer Stadt zu werden", so Alexander Schmidt, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal. "Man sieht deutlich, dass der Sportverein gut aufgestellt ist und die Planungen solide sind. Alle Zeichen stehen auf Zukunft und das ist gut für unsere Stadt, denn ein überregional positiv wahrgenommener Fußballverein ist ein wertvoller Werbe- und Imageträger für eine Stadt. Und genau das braucht Wuppertal dringend."

Und weiter: "Es ist gut, dass die Trainingsmöglichkeiten am Stadion am Zoo zentriert und verbessert werden. Davon profitiert dann nicht nur die erste Fußballmannschaft, sondern auch die Nachwuchskicker und die WSV-Leichtathleten. Das ist gut für Wuppertal, denn gerade in der Nachwuchsarbeit wollen die Wuppertaler Sportvereine zukünftig stärker zusammenarbeiten."

Zum Liveticker: hier klicken!