| 16.47 Uhr

WSV-Neuzugang Jonas Erwig-Drüppel
Ein Start wie "Meister" Pröpper

WSV-Neuzugang Jonas Erwig-Drüppel: Ein Start wie "Meister" Pröpper
Zwei aus Wattenscheid: Jonas Erwig-Drüppel (li.) und Angelo Langer. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal. Aufgewachsen ist Jonas Erwig-Drüppel in Schermbeck. Zur Welt kam der 26-Jährige aber im Krankenhaus in Dorsten. Dorsten und der WSV – da war doch was! "Ja, mein Vater hat mir erzählt, dass Günter Pröpper ebenfalls dort geboren wurde. Das ist natürlich schön", so der Neuzugang des Fußball-Regionalligisten, der am Mittwoch (4. Juli 2018) um 19 Uhr in einem Testspiel beim FSV Gevelsberg antritt (zum Liveticker). Von Jörn Koldehoff

Der "Meister" wechselte 1969 aus Essen ins Stadion am Zoo, Erwig-Drüppel kommt nun aus Wattenscheid. "Wir hatten uns schon im Winter unterhalten und jetzt wieder. Ich hatte direkt das gute Gefühl, dass mich der Verein unbedingt will", erklärt er den Entschluss. Trainer Christian Britscho und Fußballvorstand Manuel Bölstler setzen auf seine Schnelligkeit, die 1:1-Situationen und die Torvorbereitungen. Wobei er auch durchaus defensiv mitarbeitet. Lieblingsposition? "Offensiv rechts oder links – beides macht Spaß!"

Erwig-Drüppel schloss sich in der U15 dem VfL Bochum an, es folgten zwei Jahre in Erkenschwick, ehe ihn die Schalker Reserve holte. Dort machte er so sehr auf sich aufmerksam, dass ihn der Zweitligist Eintracht Braunschweig, der Drittligist Jahn Regensburg und die Regionalligisten SC Verl und VfB Oldenburg verpflichteten. Seit 2016 kickte er in der Lohrheide. "Ich bin froh, inzwischen wieder im Westen zu sein. Die Liga ist attraktiv, mit Teams, die man kennt, und Derbys gegen Traditionsmannschaften."

Erwig-Drüppel wohnt mit seiner Freundin in Dinslaken, er bildet eine Fahrgemeinschaft mit Torwart Sebastian Wickl. "Bislang war die A3 immer frei", schmunzelt der Offensivspieler, der im kommenden Jahr sein Fernstudium des Sportbusiness-Managements ("Das zweite Standbein") abschließen will. Welches Vorbild hat der 1,72 Meter große Flügelflitzer? "Lionel Messi, er ist klein und wendig ..." Sieben Tore hat Erwig-Drüppel in der vergangenen Spielzeit für Wattenscheid erzielt, davor fünf.

"Ich möchte gerne noch effektiver werden, um der Mannschaft zu helfen", äußert er einen Wunsch. Vielleicht kann ihm da der "Kollege" aus Dorsten ein paar Tipps geben ...

Trainer Britscho hat unterdessen nach Kapitän Gaetano Manno (wir berichteten bereits am 19. Juni) nun Silvio Pagano zum Stellvertreter ernannt. Außerdem im Mannschaftsrat: Gino Windmüller, Dennis Malura und Meik Kühnel. Die nächsten Testspiele sind am Mittwoch (4. Juli 2018) um 19 Uhr beim FSV Gevelsberg und Sonntag (8. Juli) ab 15 Uhr gegen den 1. FC Köln (Stadion am Zoo).

Zum Liveticker: hier klicken!