| 15.30 Uhr

"danceComp" ab Freitag
Die Welt tanzt in Wuppertal

"danceComp" ab Freitag: Die Welt tanzt in Wuppertal
Artur Balandin und Anna Salita, 3. der DM Latein und 20. der Weltrangliste. FOTO: sports-picture.net
Wuppertal. Zum 15. Mal ist die Historische Stadthalle in Wuppertal Austragungsort eines der schönsten und größten Tanzsportfestivals in Europa. Mit der Veranstaltung von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. Juli, feiert der Tanzsportverband NRW ein kleines Jubiläum.

Die "danceComp" öffnete erstmals 2004 ihre Türen in Wuppertal. 24 nationale Turniere wurden bei der ersten Großveranstaltung angeboten. Zwölf Kinder-, Junioren- und Jugendturniere mit insgesamt 91 Startmeldungen, zwei Rollstuhlturniere mit zwölf Paaren und zwölf in der Hauptgruppe und bei den Senioren. Insgesamt gingen 222 Paare an den Start.

Die Jugend wurde mittlerweile ausgegliedert und hat sich mit dem "Winter Dance Festival" einen eigenen internationalen Namen gemacht. Die Historische Stadthalle lockt heute nicht nur national, sondern auch international viele Paare mit ihrer einzigartigen Atmosphäre an. Kurz vor Meldeschluss sind bereits mehr als 2.250 Startmeldungen aus der ganzen Welt eingegangen. Tanzpaare aus 26 Nationen sind dabei. Die weiteste Anreise hat ein Duo aus Japan.

Am Freitag wird ab 18.30 Uhr zum dritten Mal der "danceComp Jive Cup" für Jedermann ausgetragen. Zugelassen sind alle Paare, die gerne mitmachen möchten (alle Alters- und Leistungsklassen, Turnierpaare, Breitensportpaare, Hobbytänzer, Tanzschulpaare etc.) Austragungsmodus: 2 Minuten Jive, offene Choreographie.

Für die Weltranglistenturnieren, die an allen drei Veranstaltungstagen in den verschiedenen Start- und Altersgruppen stattfinden, an den Start zu gehen, haben zahlreiche Spitzenpaare gemeldet.

Mehr Informationen gibt es unter www.dancecomp.de

Die Rundschau-Radrunde