| 14.29 Uhr

Fußball-Regionalliga: Partie in Rhynern abgesagt
Britscho-Einstand nun gegen RWE?

Fußball-Regionalliga: Partie in Rhynern abgesagt: Britscho-Einstand nun gegen RWE?
Hat Kevin Hagemann diesmal Glück und kommt nach seiner neuerlichen Verletzung glimpflich davon? FOTO: Dirk Freund
Wuppertal. Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV kann am Samstag (17. Februar 2018) nicht bei Westfalia Rhynern antreten. Die Partie wurde bereits am Mittwochmittag abgesagt. "Eine Platzkommission hat festgestellt, dass der Platz auch in den kommenden Tagen nicht bespielbar sein wird", teilte der WSV mit. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Von Jörn Koldehoff

Interimstrainer Christian Britscho hat unterdessen angekündigt, am Wochenende ein Testspiel austragen zu wollen. "Wir sind da intensiv dran und optimistisch, dass es bei einem vernünftigen Gegner klappt. Es ist sehr wichtig, dass wir wieder ein Spiel unter vernünftigen Bedingungen absolvieren können", so der Coach gegenüber der Wuppertaler Rundschau. Die Testpartie am Dienstag beim Bezirksligisten FC Wetter (0:1) hatte unter dem rutschigen, gefrorenen Kunstrasen gelitten.

Stürmer Kevin Hagemann wird unterdessen am Donnerstagmorgen per MRT untersucht. "Es ist gut, dass unsere medizinische Abteilung das so schnell hingekommen hat. Kevin ist definitiv auf dieselbe Schulter gefallen wie beim letzten Mal. Er hatte starke Schmerzen, es sah nicht gut aus. Wir hoffen alle, dass es diesmal nicht so schlimm ist", so Britscho.

Möglicherweise feiert er sein WSV-Cheftrainer-Debüt in einem Pflichtspiel ausgerechnet am kommenden Mittwoch (21. Februar 2018) mit der Nachholparty gegen Rot-Weiß Essen (19.30 Uhr, Stadion am Zoo). "Ich bin da inzwischen skeptisch, aber auch gelassen, was Spieltermine angeht. Aber wenn es so kommt, gibt es sicher Schlimmeres", schmunzelt der 48-Jährige.

Die Rundschau-Radrunde