| 19.57 Uhr

2. Handball-Bundesliga 32:27 (13:11) gegen Coburg
BHC beendet Saison mit 35. Sieg

2. Handball-Bundesliga 32:27 (13:11) gegen Coburg: BHC beendet Saison mit 35. Sieg
Da ist das Ding! Christopher Rudeck, Jan Artmann und Bastian Rutschmann vom BHC mit der Meisterschale der 2. Handball-Bundesliga. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal / Solingen. Mit einem 32:27 (13:11)-Erfolg gegen den HSC 2000 Coburg und 70:6 Punkten hat der Handball-Zweitligist Bergischer HC am Samstag (2. Juni 2018) die Saison beendet. Das Team von Trainer Sebastian Hinze, das nach Spielende die Meisterschale überreicht bekam, stand schon seit Mitte April als Aufsteiger in die Bundesliga fest. Von Jörn Koldehoff

Vor der Partie, die 2.432 Zuschauer in der Wuppertaler Uni-Halle sahen, wurde der Schwede Linus Arnesson als wertvollster Liga-Spieler der Saison geehrt. Der BHC, der auf die Kristian Nippes, Fabian Gutbrod (beide Knie) und Leos Petrovksy (Muskelfaserriss) verzichten musste, verschlief den Start und lagen schnell 2:4 zurück (7.). Der Meister glich zwar zum 4:4, kassierte aber in der 12. Minute das 4:7. Hinze, der munter durchwechselte, war alles andere als zufrieden und nahm die erste Auszeit.

Der BHC jubelte mit den Fans in der Uni-Halle. FOTO: Dirk Freund

Die Worte fruchteten zunächst. Max Darj brachte den BHC in der 18. Minute erstmals mit 8:7 in Führung, woraufhin HSC-Coach Jan Gorr eine Auszeit beantragte. Und auch das zeigte Wirkung: Der Tabellenvierte drehte das Ergebnis auf 10:11 (24.). Max Darf traf zum 12:11 (29.), Bogdan Criciotoiu zum 13:11-Halbzeitstand.

In seiner letzten Partie verwandelte Jan Artmann einen Tempogegenstoß zum 17:13 (37.). Der BHC überstand eine Unterzahl, Jonas Dell netzte zum 19:14 (40.) ein. Angeführt vom starken Arnesson, zog der Erstliga-Aufsteiger durch Arnor Gunnarsson auf 22:16 davon (43.). Spätestens als Max Darj trotz einer Zeitstrafe gegen Dell das 28:22 gelang (52.), war die Vorentscheidung gefallen. Für den 30. Treffer zeichnete Gunnarsson verantwortlich (55.).

Linus Arnesson erhielt von Uwe Schwenker die Auszeichnung als bester Zweitliga-Spieler der Saison. FOTO: Dirk Freund

Das erste Training für die Bundesliga findet am 11. Juli statt, dann noch ohne die Nationalspieler, die fünf Tage länger frei haben. Das Trainingslager schlägt der BHC vom 24. bis 31. Juli in der Steiermark auf. Die Saison beginnt am 18./19. August mit der ersten DHB-Pokalrunde, eine Woche später geht es erstmals um Punkte. Die BHC-Fans müssen sich auf neue Anwurfzeiten einrichten – donnerstags um 19 Uhr und sonntags um 12.30 Uhr.

Zum Liveticker: hier klicken!