| 17.19 Uhr

Straßenstreit in Düsseldorf
Wuppertaler (70) zieht Schreckschuss-Pistole

Straßenstreit in Düsseldorf: Wuppertaler (70) zieht Schreckschuss-Pistole
Symbolfoto. FOTO: Polizei
Wuppertal. Ein 70 Jahre alter Elberfelder aus der Nordstadt wurde Freitagvormittag (7. September) verletzt, als ein Streit auf belebter Straße eskalierte. Diesen Leserhinweis bestätigte die Polizei in Düsseldorf. Den Ermittlungen zufolge habe der Mann schließlich eine Schreckschuss-Pistole gezogen. Zwei mutmaßliche Gegner (14 und 18 Jahre alt) hätten den Senior zu Boden gebracht und ihm die Waffe abgenommen. Aufgrund von Aussagen ermittelt die Polizei gegen Beide wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 70-Jährige habe leichte Verletzungen erlitten. Von Dirk Lotze

Das Geschehen ereignete sich in Düsseldorf. Laut Leserhinweisen soll Auslöser ein Kind gewesen sein, das auf einem Fahrradstreifen ging. Die Polizei berichtete, es habe zunächst mündlichen Streit zwischen den Beteiligten gegeben, der dann körperlich geworden sei. Passanten seien eingeschritten und hätten den Notruf gewählt. Die Beamten hätten eine größere Menschenansammlung angetroffen, die weiter stritt. Die Ermittlungen dauern an.

Die Rundschau-Radrunde