| 09.30 Uhr

Projekt "Lebe Liebe Deine Stadt"
Willkommen im "Amt für Ideen"!

Projekt "Lebe Liebe Deine Stadt": Willkommen im "Amt für Ideen"!
Im „Amt für Ideen“ kann man eigene Ideen für seinen Stadtteil und/oder das Wohnumfeld abgeben. FOTO: Kaja Hempel
Wuppertal. Ist das Kunst oder kann das weg? Im Fall der Aktion "Mehrwert" des Projekts "Lebe Liebe Deine Stadt" stimmt beides. Denn die Installationen, die am Mittwochabend vor und in der "börse" zu sehen waren, sind ausschließlich aus Gegenständen vom Sperrmüll geschaffen worden. Von Kaja Hempel

Alte Sitzflächen von Schulstühlen, ein Globus und eine Kunstblume – daraus haben ein paar kreative Köpfe kurzerhand ein Fantasiewesen erschaffen, das mit seinem langen Hals in den Himmel schaute. Am Mittwochabend stand diese – sowie einige andere Skulpturen – vor der "Börse" an der Wolkenburg.

Entstanden sind sie im Rahmen des Mitmach-Projektes "Lebe Liebe Deine Stadt", das mit dieser Aktion Bergfest feierte. Seit 2015 gibt es das durch die "Börse" initiierte Projekt und es soll, wie Leiterin Dagmar Beilmann sagt, "den Leuten einen neuen Blick auf die Stadt eröffnen". Dazu gab es bisher Aktionen und Kreativworkshops, eine Tanz-Performance in der Schwebebahn (2016) und letztes Jahr einen Flashmop auf dem Bleicherfest.

Ja, was soll das denn sein? Das seit drei Jahren laufende Mitmach-Projekt „Lebe Liebe Deine Stadt“ hat an der „börse“ Wuppertaler aufgefordert, aus Sperrmüll künstlerische Objekte zu bauen. FOTO: Kaja Hempel

Ein weiterer Weg, die Menschen einzubinden ist das "Amt für Ideen": Die kleine Hütte vor der "Börse" hat einmal im Monat geöffnet und die Anwohner des Stadtteils können ihre Vorschläge einreichen. Auf dem Bürgerstammtisch kann man sich auch direkt austauschen, Anregungen und Wünsche für jeden Stadtteil geben. Der nächste findet am 26. März statt.

Übrigens: Die aus Sperrmüll entstandenen Kunstobjekte werden so schnell noch nicht der Müllpresse überlassen, sondern auf dem Sommerfest am 2. Juni noch einmal ausgestellt.

Neugierig geworden? Alle Termine und Aktionen stehen auf auf www.lebeliebedeinestadt.de