| 13.59 Uhr

Prof. Klaus Winterhager gestorben
Trauer um Vater des Uni-Löwen

Prof. Klaus Winterhager gestorben: Trauer um Vater des Uni-Löwen
Der Uni-Löwe. FOTO: Uni Wuppertal
Wuppertal. Der Wuppertaler Designer Prof. Klaus Winterhager ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Als langjähriger Professor für Grafik-Design an der Bergischen Universität Wuppertal schuf er Ende der 1980er Jahre das grafische Zeichen der Universität, eine damals neue, signifikante Variante des "Bergischen Löwen", des traditionellen Wappentiers der Bergischen Region.

"Die Bergische Universität ist Klaus Winterhager sehr dankbar für die Konzeption und Realisation dieses für das Erscheinungsbild der Hochschule bis heute so wichtigen Signets", sagte Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch.

Geboren in Lennep machte Klaus Winterhager sein Abitur 1951 am Humanistischen Gymnasium in Remscheid. Anschließend studierte er an den Kölner Werkschulen in der "Klasse für freie Grafik". 1955 wurde er zum Meisterschüler ernannt. Nach Abschluss des Studiums arbeitete er als selbstständiger Grafik-Designer und Textil-Designer. 1969 erhielt Klaus Winterhager seinen ersten Lehrauftrag an der damaligen Werkkunstschule Wuppertal, ab 1974 war er Dozent an der Bergischen Universität, 1982 wurde er zum Professor ernannt, 1994 trat er in den Ruhestand.

Während seiner langen Zeit als Professor für Grafik-Design an der Bergischen Universität Wuppertal lag Winterhagers Hauptaugenmerk auf der Typografie, speziell auf der grafischen Qualität von Zeichen, Bildzeichen, Logotypes, aber auch "Zeichen der Macht" (Christenkreuz, Davidstern, Rotes Kreuz, Hakenkreuz). Prof. Winterhager entwickelte auch ein erstes Corporate Design für die Universität Wuppertal mit knapp gehaltenen Normen und großen Freiräumen, das erst 2013 vom aktuellen Corporate Design abgelöst wurde.

Die Rundschau-Radrunde