| 07.00 Uhr

Trauer um Raina Seinsche
Stets hilfsbereites Multitalent

Trauer um Raina Seinsche: Stets hilfsbereites Multitalent
Raina Seinsche. FOTO: privat
Wuppertal. Der Rundschau-Verlag nimmt Abschied von seinem langjährigen Mitarbeiter und Fotografen Raina Seinsche. Von Hendrik Walder

Über viele Jahre war Raina Seinsche ein Gesicht der Rundschau in der Stadt, ein immer offener und sympathischer Zeitgenosse, der auf die Menschen zuging und auch vor schwierigen Themen nicht zurückschreckte. Überwiegend war er mit der Kamera unterwegs. Routiniert und doch kreativ wusste er die Menschen vorteilhaft in Szene zu setzen.

Aber auch seine spektakulären Panorama-Ansichten fanden regelmäßig Einzug in unsere Zeitung. Darüber hinaus war Raina Seinsche als Texter vielseitig einsetzbar. Als Industrie-Designer wusste er selbst komplizierte technische Sachverhalte allgemeinverständlich umzusetzen.

Doch schon aufgrund seiner journalistischen Neugier und seiner Lebenserfahrung konnte man Raina Seinsche als "Allzweckwaffe" in nahezu jedem Themenbereich einsetzen. Geradezu legendär war seine unerschütterliche Einsatz- und Hilfsbereitschaft: Selbst Termine mit einer zehnminütigen (oder kürzeren ...) Vorlaufzeit nahm er ohne jeden Vorwurf gelassen entgegen. Der "rasende Reporter" – für ihn war es eine Ehrenbezeichnung.

Zuletzt warf ihn eine schwere Krankheit immer wieder zurück; in der Nacht von Sonntag auf Montag starb er.

Wir werden Raina Seinsche als unerschütterlich freundlichen Kollegen in Erinnerung behalten.