| 16.05 Uhr

Blickfang
Nicht etwa Christo ...

Blickfang: Nicht etwa Christo ...
Die Lutherische Kirche am Kolk. FOTO: Rundschau
Wuppertal. ... sondern der Zahn der Zeit ist für diese Verhüllung der Alten Lutherischen Kirche am Kolk verantwortlich.  Von Stefan Seitz

Wie die Rundschau bereits vor einigen Wochen berichtet hatte, gibt es Probleme mit dem Turmmauerwerk der zweitältesten Elberfelder Kirche. Der bauliche Zustand und die Sanierungsmöglichkeiten werden jetzt von Experten überprüft. Dafür musste der komplette Turm umfangreich eingerüstet werden. Rüdiger Raschke, Baukirchmeister der evangelischen Kirchengemeinde Elberfeld-Nord, legt Wert auf die Information, dass die Statik des Turms nicht gefährdet ist – und dass Gottesdienste und Konzerte weiterhin wie gewohnt stattfinden können. 

Die Verhüllung des Turms mit der Plane erfüllt übrigens einen doppelten Zweck: Erstens sollen herabfallende Steine oder Mörtelbrocken zuverlässig aufgefangen werden, darüber hinaus dient ein sogenanntes "Strahlnetz" bei staubintensiven Arbeiten zur Reduzierung von Belästigungen der Umgebung. Und die Stahlplanken im unteren Bereich sollen verhindern, dass jemand auf das Gerüst klettert. 
Rüdiger Raschke weiter zur Rundschau: "Ab einem bestimmten Zeitpunkt wird auch Werbung befestigt, daraus resultierende Einnahmen dienen dann zur Finanzierung der Turmsanierung." Der Baukirchmeister abschließend: "Leider wird es bis auf Weiteres kein Glockengeläut geben, um weiteren Schäden an der Außenhülle des Turms vorzubeugen.