| 20.35 Uhr

Neues Buch des Theologen Prof. Michael Böhnke
Gottes Geist im Handeln der Menschen

Neues Buch des Theologen Prof. Michael Böhnke: Gottes Geist im Handeln der Menschen
Das Buchcover. FOTO: Verlag
Wuppertal. Prof. Dr. Michael Böhnke, katholischer Theologe an der Bergischen Universität Wuppertal, hat ein neues Buch mit dem Titel "Gottes Geist im Handeln der Menschen. Praktische Pneumatologie" veröffentlicht. Das Buch liefert einen neuen Ansatz in der Lehre vom Heiligen Geist und macht verständlich, was man sich unter dem Wirken des Heiligen Geistes vorstellen kann.

Im Zentrum des Buches steht die Frage "Was meint die Gegenwart und wie vollzieht sich der Selbsterweis des Heiligen Geistes?" Prof. Böhnke nimmt die in der Theologie oft recht unbestimmten Aussagen zum Anlass für eine eingehende und klärende Untersuchung. Dabei eröffnet eine phänomenologische Analyse den Zugang zur Geistbestimmtheit des menschlichen Handelns. Die Beschäftigung mit Handlungsvollzügen, in denen implizit von einer Bestimmtheit durch den Heiligen Geist ausgegangen wird (Epiklese, prophetische Rede, Lobpreis, Ergriffenheit) lässt Konturen der Eigenart des Heiligen Geistes erkennen. Diese entwickelt Böhnke in Orientierung am biblischen Zeugnis systematisch weiter bis hin zur Bestimmung des Heiligen Geistes als Person.

"Die hier vorgelegte, hochaktuelle Pneumatologie eröffnet neue Perspektiven für die Lehre von der Kirche, die Hoffnung auf Vollendung und ein ökumenisches Verständnis der Trinität", heißt es in der Beschreibung des Verlags.

Michael Böhnke: Gottes Geist im Handeln der Menschen. Praktische Pneumatologie, Herder-Verlag, 2017, 256 S., 25,00 Euro.