| 17.51 Uhr

Stadtpatron
Ein Hoch auf Laurentius mit Brot

Stadtpatron: Ein Hoch auf Laurentius mit Brot
Auch Pfarrer Dr. Bruno Kurth verteilt am Festtag des Heiligen Laurentius Laurentiusbrote für einen caritativen Zweck. FOTO: Stadtdekanat
Wuppertal. Am Donnerstag (10. August 2017) feiert die Christenheit das Fest des heiligen Märtyrers und Diakons Laurentius. Die gleichnamige Gemeinde in Wuppertal begeht es mit einer "Laurentiusoktav", zu der Stadtdechant Pfarrer Dr. Bruno Kurth alle Gemeinden einlädt.

Den Auftakt bildet die feierliche Pontifikalvesper am Mittwoch um 19 Uhr. Der Laurentiustag am Donnerstag beginnt mit dem Morgenlob am Festaltar um 8 Uhr. Ab 13 Uhr werden auf dem Laurentiusplatz die Laurentiusbrote gegen Spende für einen caritativen Zweck angeboten. Das Festhochamt beginnt um 19 Uhr. "Ganz besonders herzlich eingeladen sind alle geflüchteten Christen, die jetzt in Wuppertal leben", sagt Pfarrer Dr. Bruno Kurth. Das Programm der "Laurentiusoktav" ist im Internet auf www.laurentius-wuppertal.de und in den in den Wuppertaler Pfarrbüros ausgelegten Flyern aufgeführt.

Im Jahr 2013 wurde die Wuppertaler Laurentiusbasilika von Papst Franziskus in den Rang einer Basilika minor erhoben. Dieser Titel schlägt auch eine symbolische Brücke zum Grab des Heiligen Laurentius in Rom. Die Basilika Sankt Laurentius kann mit Fug und Recht als die katholische Haupt- und Mittelpunktkirche Wuppertals bezeichnet werden.

In Zusammenarbeit mit der Katholischen Kirche in Wuppertal und der 2015 gegründeten Laurentiusbruderschaft soll die Erinnerung und Kenntnis des Stadtpatrons und seiner Geschichte verlebendigt werden. Jedes Jahr beginnt am Vorabend des Festtages des Heiligen Laurentius, 10. August, eine achttägige Festfeier - die Laurentiusoktav. In festlichen Liturgien und mit verschiedenen Aktionen soll das Andenken des Stadtpatrons erneuert und sein Vorbild geehrt werden (Infos auf www.stadtpatron-wuppertal.de).

In Aktualisierung eines uralten Brauchs wird, durch die Weitergabe gesegneter Brote gegen Spende, jährlich ein caritatives Projekt unterstützt. Die Brote werden in der Vesper am 9. August gesegnet und anschließend von 13 bis 17 Uhr des Festtages am 10. August angeboten.