| 21.30 Uhr

Preise fürs Programm
Drei ausgezeichnete Wuppertaler Kinos

Preise fürs Programm: Drei ausgezeichnete Wuppertaler Kinos
Schauspieler und „Pate“ Maximilian Brückner („Das schönste Paar“) und Mustafa El Mesaoudi (Rex und Cinema, Wuppertal). FOTO: Ralph Sondermann / Film- und Medienstiftung NRW
Wuppertal / Köln. Drei Wuppertaler Kinos sind am Dienstagabend (6. November 2018) von der Film- und Medienstiftung für ihr Programm ausgezeichnet worden. Im Kölner Gloria-Theater erhielten das "Cinema" und das "Rex" jeweils eine Prämie in Höhe von 6.000 Euro, das Open-air-Kino "Talflimmern" 1.000 Euro.

Die Verleihung des Kinoprogrammpreises erfolgte zum inzwischen 28. Mal. Jedes Jahr im Herbst zeichnet die Film- und Medienstiftung NRW Kinos aus, die im Vorjahr mit ihrem Programm und ihrer Auswahl an deutschen und europäischen Filmen und besonderen Kinder- und Jugendfilmen überzeugen konnten. In diesem Jahr wurden 64 Filmtheater aus 39 Städten Nordrhein-Westfalens mit der bisherigen Höchstfördersumme der Filmstiftung NRW in Höhe von 450.000 Euro prämiert.

Ulli Klinkertz (Kinobetreiber aus Bonn), Schauspieler und „Pate“ Hans Löw („In My Room“), Schauspieler Peter Lohmeyer und Kinobetreiber Mark Rieder (Talflimmern, Wuppertal). FOTO: Claudia Ast / Film- und Medienstiftung NRW

Die Spitzenpreise gingen an das Kino in der "Brotfabrik" in Bonn (14.000 Euro), die "Filmpalette" in Köln (16.000 Euro) und das "Cinema" in Münster (18.000 Euro). Durch die Verleihung führte Schauspieler und Moderator Daniele Rizzo.

"Kein Bundesland verfügt über eine so vielfältige und lebendige Kinolandschaft und eine so große Anzahl an Leinwänden wie NRW. So ist es immer wieder eine große Freude, an diesem Abend die besonders engagierten Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber zu ehren und gemeinsam mit prominenten Paten, Produzenten und Verleihern und der Politik Danke zu sagen − für ihre profilierten Programme und ihren leidenschaftlichen Einsatz für Film und Kino", so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. 

Die Rundschau-Radrunde