| 21.00 Uhr

"Die Unsichtbaren" im Weinkontor

"Die Unsichtbaren" im Weinkontor
Das Weinkontor an der Friedrich-Ebert-Straße ist eines der ungewöhnlichsten Wuppertaler Gebäude - und deswegen als Dreh-Ort auch immer wieder für Filmproduktionsfirmen interessant. FOTO: Stefan Seitz
Wuppertal. Das historische Weinkontor-Gebäude an der Friedrich-Ebert-Straße 191 und sein ungewöhnliches Innenleben liefern am Dienstag (3. Mai 2016) und  Mittwoch (4. Mai 2016) erneut die Kulisse für Filmdreharbeiten.

Pina-Bausch-Sequenzen sowie Szenen für den im Dezember startenden Kinofilm "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" sind hier schon entstanden. Jetzt ist ein Team vor Ort, um im Weinkontor Teile von "Die Unsichtbaren" zu drehen: Ein zeitgeschichtliches Drama, das die wahren Geschichten von vier jungen Juden, die sich während des Zweiten Weltkrieges in Berlin ihrer Deportation widersetzen.

Das Drehbuch beruht vollständig auf realen Interviews und Ereignissen. In den Hauptrollen agieren die deutschen Schauspieler Max Mauff, Alice Dwyer, Ruby O. Fee und Aaron Altaras.

 

Die Rundschau-Radrunde