| 22.05 Uhr

OB-Wahl 2015 in Wuppertal
Der "Talomat" als Entscheidungshilfe

OB-Wahl 2015 in Wuppertal: Der "Talomat" als Entscheidungshilfe
Mit ein paar Klicks zur Erkenntnis ... FOTO: www.talomat.de
Wuppertal. Gut drei Wochen vor der OB-Wahl in Wuppertal ist der "Talomat" online gegangen. Dort können die eigenen Ansichten mit denen von sechs der sieben Kandidatinnen und Kandidaten verglichen werden. Björn "Hose" Werner (Die Partei) hat seine Datensätze (noch) nicht zurückgeschickt.

"Behandelt werden u.a. Fragen zum Thema Stadtentwicklung, Verkehr und Natur und Umwelt. Um ein möglichst breites Themenspekturm zu bekommen, wurden über mehrere Monate Fragen der Bürgerinnen und Bürger Wuppertals gesammelt. Die rund 120 Einsendungen wurden von der Initiative Opendatal gebündelt und in Thesen umgewandelt", so die Initiatoren. "Mit Hilfe des Talomaten sollen die Wählerinnen und Wähler einen umfassenderen Einblick in die Themen zur Wahl des Oberbürgermeisters / der Oberbürgermeisterin bekommen und die Möglichkeit haben, sich einen Überblick die Positionen der Kandidatinnen und Kandidaten zu verschaffen."

Zudem biete er die Möglichkeit, "sich schnell und einfach zu informieren". Peter Jung (CDU), Andreas Mucke (SPD), Marc Schulz (Grüne), Gunhild Böth (Linke), Beate Petersen (WfW) und Markus Stranzenbach (Pro NRW) erläutern ihre Positionen. Die User können auch Kontakt mit ihnen aufnehmen.

Zum "Talomat": hier klicken!