| 17.34 Uhr

Kreisparteitag der FDP
93 Prozent für Hafke

Kreisparteitag der FDP: 93 Prozent für Hafke
Die Führungsriege der Wuppertaler FDP. FOTO: FDP
Wuppertal. Marcel Hafke bleibt Kreisvorsitzender der Wuppertaler FDP. Der Landtagsabgeordnete erhielt auf dem ordentlichen Kreisparteitag 93 Prozent der Stimmen.

Stellvertreter sind Oliver Walgenbach (82 Prozent), Manfred Todtenhausen (100 Prozent) und Alexandra Trachte (73 Prozent). Zum Schatzmeister wurde Oliver Steidle gewählt. Karin van der Most, Robin Hölter, René Schunck und Kai Wagner (JuLis) komplettieren als Beisitzer den Vorstand.

"Ich freue mich sehr über dieses Ergebnis. Wir wollen an die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre anknüpfen. Mit der Europawahl 2019 und Kommunalwahl 2020 liegen große und wichtige Aufgaben vor uns. Ich bin mir sicher, dass die Wuppertaler Freien Demokraten in den kommenden Jahren viel erreichen werden", so Hafke. "Wir wollen insbesondere bei der Kommunalwahl so stark werden, dass die Große Koalition in Wuppertal beendet wird. Nur so kann unsere Stadt die Herausforderungen der Zukunft meistern. Um das zu erreichen, werden wir das modernste Wahlprogramm aller Parteien aufstellen."

Auf dem Kreisparteitag wurden auch die Delegierten und Ersatzdelegierten für den Landesparteitag, Landeshauptausschuss und Bezirksparteitag nominiert.