| 10.00 Uhr

Event
16 Gramm Reis pro Rocky-Horror-Fan

Event: 16 Gramm Reis pro Rocky-Horror-Fan
Wuppertals Elvis-Double „King Eddy“ (links mit seiner Bühnen-Schminke) übernimmt die Rolle des „Eddie“. FOTO: privat
Wuppertal. Echte Fans des Kult-Musicals "The Rocky Horror Show" wissen: Nur wenn das Publikum mitmacht und bei den passenden Szenen Reis, Konfetti oder Klopapier wirft, ist der schrille Spaß perfekt. Das gilt natürlich auch für die Inszenierung der Wuppertaler Bühnen, die am Freitag im Opernhaus Premiere feiert. Deshalb gibt's für die Besucher der Aufführungen Fan-Tüten, in denen alle wichtigen Rocky-Horror-Utensilien drinstecken. 

Den Auftrag zur Konfektionierung der insgesamt 4.000 Sets vergaben die Wuppertaler Bühnen an "proviel". Die Mitarbeiter der Werkstatt für Menschen mit psychischem Handicap wogen Reis ab (genau 16 Gramm für jeden Zuschauer), konfektionierten Konfetti portionsweise und packten weiteres Zubehör in die Fan-Tüten. Neben einer Rolle Toilettenpapier und einem Knicklicht finden die Zuschauer eine Wasserpistole, eine Scheibe Toast aus Pappe sowie eine Zeitung im Set. Für beste Stimmung ist also gesorgt, wenn die insgesamt zwölf Vorstellungen vor teilweise kostümiertem Publikum über die Bühne gehen werden.

"Echte Fans wissen natürlich genau, in welcher Szene welches Requisit zum Einsatz kommt. Für alle anderen gibt es unseren 'Musical-Knigge' mit Erläuterungen", so Bühnen-Geschäftsführer Enno Schaarwächter, der sich schon jetzt über einen echten Publikumserfolg freuen darf: Der Run auf die Karten ist riesig! Für welche es noch Tickets gibt, erfährt man bei der "KulturKarte" unter Telefon 563–76 66. Online-Buchungen sind im Reservierungssystem unter www.wuppertaler-buehnen.de möglich.

Bühnen-Geschäftsführer Enno Schaarwächter versorgt das Publikum mit 4.000 Fan-Tüten, die „proviel“ mit allen Accessoires vom Klopapier bis zur Wasserpistole bestückt hat. FOTO: proviel

Wer glücklicher Kartenbesitzer ist, der darf sich übrigens auf eine echte Wuppertaler Kultfigur in der Rolle des "Eddie" freuen: Den Part des von Rocky Horror gemeuchelten Motorradfahrers, der in der legendären Filmversion von Meat Loaf dargestellt wurde, übernimmt "King Eddy". Der bekannte Elvis-Presley-Imitator, der unter anderem 2016 gemeinsam mit seinem kleinen Sohn beim Schülerrock-Festival auftrat, sang spontan für die Rolle vor und wurde engagiert. "Eine sehr große Herausforderung, anspruchsvoll und völlig neu für mich", so sein Eindruck nach den Proben. 

Wer "King Eddy" in seiner eigentlichen Paraderolle erleben will ,ist am Sonntag (26. Februar 2017) im Restaurant "Roberts" in der Gutenbergstraße 14 am Arrenberg richtig. Dort steigt ab 17 Uhr sein "Elvis Show Dinner" mit Live-Gesang. Infos und Reservierung unter Tel. 39 34 6825.