| 14.00 Uhr

Johannes Weigand
Hier verjagt – in Venedig gefragt

Johannes Weigand: Hier verjagt – in Venedig gefragt
Johannes Weigand: Hier nicht in Venedig, sondern beim Rosenmontagskonzert 2012 im Wuppertaler Opernhaus. Das Konzert ist übrigens auch ein Höhepunkt im diesjährigen Karnevals-Kalender. FOTO: Bettina Osswald
Wuppertal. Für die Wuppertaler Oper schien er nicht gut genug und wurde unter Federführung des damaligen Oberbürgermeisters Peter Jung durch Toshiyuki Kamioka ersetzt. Jetzt ist Johannes Weigand nicht nur Generalintendant in Dessau, sondern inszeniert auch am berühmten Opernhaus "La Fenice" in Venedig, wie die Fraktion Die Linke in einer Pressemitteilung bekannt gibt.

Ab 22. Januar 2016 wird unter Weigands Regie Verdis Oper "Stiffelio" in der Lagunenstadt laufen. Europaweit sind Theaterreisen zu diesem Ereignis im Angebot. Bereits 2014 wurde Weigand in Venedig für seine Inszenierung der Sciarrino-Oper "La Porte della Legge" ausgezeichnet.

Die Rundschau-Radrunde