| 14.18 Uhr

Teilnahmebedingungen #herztal2018

Wuppertal. Der crossmediale Jugend-Wettbewerb wird von der Wuppertaler Rundschau/Rundschau Verlagsgesellschaft mbH organisiert und veranstaltet (nachfolgend der Veranstalter). Die Teilnahme ist kostenlos. Der Wettbewerb hat eine Laufzeit vom 1. Juni bis zum 30. November 2018 (27 Wochen).

Teilnahme Voraussetzungen:

Zur Teilnahme am crossmedialen Jugend-Wettbewerb ist es unbedingt erforderlich, dass sämtliche Personenangaben der Wahrheit entsprechen und vollständig sind.
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die zwischen dem 1. April 1991 und 2000 geboren sind.  
Mitarbeiter der Veranstalter und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Anmeldung zum Jugend-Wettbewerb:

- Die Anmeldung erfolgt über eine E-Mail an die Projektleiterin Nina Bossy (n.bossy@wuppertaler-rundschau.de). Mit der Einsendung von drei Fotos und drei beschreibenden Sätzen stellen sich die Bewerber vor und zeigen wer sie sind und was sie ausmacht.
- Insgesamt gibt es 27Teilnehmerplätze zu vergeben.
Zur Teilnahme am crossmedialen Jugend-Wettbewerb ist es unbedingt erforderlich, dass sämtliche Personenangaben der Wahrheit entsprechen und vollständig sind.
- Der Wohnort Wuppertal ist nicht zwingend. In der 27-wöchigen Laufzeit des Wettbewerbs bekommt somit jeder Teilnehmer 1 Kalenderwoche zugeteilt, in der er pro Tag ein Bild auf der Instagramseite der Wuppertaler Rundschau postet. Mit der Anmeldung an diesem Wettbewerb akzeptiert der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen.

 

Foto-und Postingregeln:

- Die zugeteilte Woche pro Teilnehmer beginnt immer samstags. Der Teilnehmer erhält die Zugangsdaten zu @herztal2018 am Samstagmorgen und meldet sich dann per Mail an. Sieben Tage lang können dann Bilder gepostet werden.
- Die geposteten Bilder müssen selber fotografiert worden sein.
Der Teilnehmer ist verpflichtet, sich vor der Übermittlung seiner Bilder die Genehmigung aller abgebildeten Personen zu deren Veröffentlichung einzuholen, soweit dies presserechtlich erforderlich ist.
- Der Teilnehmer postet pro Tag ein Bild auf der Instagramseite @herztal2018
- Jedes vom Teilnehmer gepostete Bild muss mindestens mit den Hashtags "#herztal" und "#herztal2018" versehen werden.
- Der Teilnehmer stimmt zu, dass die übermittelten Fotos in der Wuppertaler Rundschau und der ihr angeschlossenen Online- und Print in den nächsten zwei Jahren veröffentlicht werden dürfen. Die Fotos werden auf der Instagramseite und den Redaktionssystemen der Wuppertaler Rundschau dauerhaft abrufbar sein. Für den Fall, dass der Teilnehmer die Fotos löschen lassen möchte, bitten wir um eine schriftliche Mitteilung an n.bossy@wuppertaler-rundschau.de

 

Verkündung der Gewinner

- Am Ende jeder Woche wird das beste Bild gekürt und dieses erscheint dann (größer als die anderen Bilder) in der Samstagausgabe.
Eine Jury (bestehend aus der Redaktion der Wuppertaler Rundschau, einem Wuppertaler Influencer und den Wettbewerbs-Sponsoren) ermittelt die drei Gewinner (1. Platz, 2. Platz und 3. Platz).
Die Gewinner werden von den Veranstaltern schriftlich oder telefonisch benachrichtigt. Für die Richtigkeit der angegebenen Adresse ist der Teilnehmer verantwortlich. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr.
- Die Gewinner erwartet ein Preisgeld von 3.000€ (1. Platz), 2.000€ (2. Platz) und 1.000€ (3. Platz).
Die Gewinner werden zu einer Vernissage eingeladen – dort findet eine festliche Preisverleihung statt.

 

Abschließende Bemerkungen:

- Die Veranstalter behalten sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder die Aktion aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf der Aktion stören oder verhindern würden.

-  Der Veranstalter behält es sich vor, einzelne Beiträge aus gewichtigem Grund und nach eigenem Ermessen abzulehnen und Teilnehmer zu disqualifizieren.

-  Durch die Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass die Veranstalter die angegebenen persönlichen Daten für den Zeitraum dieser Aktion zur Durchführung des Wettbewerbs speichern. Die Einwilligung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten, steht dem Teilnehmer jederzeit frei. Der Widerruf hat schriftlich gegenüber den Veranstaltern zu erfolgen. Die Gewinner sind mit der Veröffentlichung ihres Namens einverstanden.

-  Die Veranstalter erklären, dass sämtliche personenbezogene Daten eines Teilnehmers nicht an Dritte weitergegeben werden.

-  Eine Haftung der Veranstalter– gleich aus welchem Rechtsgrund – besteht nur, wenn ein Schaden durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalspflicht) in einer das Erreichen des Vertragszwecks gefährdenden Weise verursacht wurde. Im Übrigen ist die Haftung, soweit gesetzlich zulässig, auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt. Soweit die Haftung der Veranstalter gemäß den Regelungen zu diesem Haftungsausschluss ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Organen, Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

-  Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Rundschau-Radrunde