| 17.00 Uhr

Der Blog der Rundschau-Redaktion (61)
Braucht die Schwebebahn ein Emoji?

Der Blog der Rundschau-Redaktion (61): Braucht die Schwebebahn ein Emoji?
Die iOS-Version. FOTO: Screenshot
Wuppertal. Am Welt-Emoji-Tag stellten wir fest: Die Schwebebahn belegt beim Ranking der beliebtesten Emojis einen der letzten Plätze. Aber juckt uns das? Von Hannah Florian

Am 17. Juni feierte die ganze Welt die kleinen Symbole, ohne die unsere digitale Kommunikation überhaupt nicht mehr denkbar wäre: Emojis. Die Seite "Emojitracker" zählt in Echtzeit, wie oft die unterschiedlichsten Emojis auf Twitter benutzt werden. Das beliebteste Symbol ist laut der Website das lachende Emoji mit den Tränen in den Augen.

Ziemlich weit hinten liegt das Schwebebahn-Emoji. Nur 24 Emojis (Stand: Mittwoch, 18. Juli 2018) trennen es vom allerletzten Platz. Im vergangenen Jahr lag das Schwebebahn-Emoji am Welt-Emoji-Tag tatsächlich auf dem allerletzten Platz. Innerhalb eines Jahres hat es sich zumindest schon 25 Plätze weiter vorgekämpft.

Unsere Schwebebahn ist auf Fotos doch viel schöner als in Emoji-Form. FOTO: Marie Tysiak/herztal2018

Ist die Unbeliebtheit unseres Schwebebahn-Emojis ein Skandal? Wie sollten wir Wuppertaler darauf reagieren? Mit Entsetzen? Mit Empörung? Oder einfach mit Gleichgültigkeit? Es lässt sich auch so sehen: Immerhin hat Wuppertal mit seiner Schwebebahn überhaupt ein eigenes Emoji. Gibt es etwa ein Emoji vom Kölner Dom? Nein. Die Kirche, die uns die Emoji-Palette anzubieten hat, könnte jede beliebige Kirche sein. Ha!

Und: Das Schwebebahn-Emoji ist beliebter als das Seilbahn-Emoji. Das liegt nämlich in diesem Jahr auf dem letzten Platz der Emoji-Beliebtheitsskala. Das sollte Wuppertal in Bezug auf seinen Seilbahn-Plänen vielleicht zu denken geben. 

Und auch wenn uns das Schwebebahn-Emoji-Ranking im ersten Moment einen Dämpfer verpasst, seien wir doch mal ehrlich: Unsere Schwebebahn ist in echt und auf Fotos doch viel schöner als ein blödes Emoji. Sucht man bei Instagram den Hashtag Schwebebahn, findet man 21.364 öffentliche Beiträge mit tollen Schwebebahnfotos. Ganz ohne Emoji.

Anstatt also unsere Twitter- und Instagram-Accounts künstlich mit dem Schwebebahn-Emoji vollzukleistern, sollten wir lieber noch ein paar wunderschöne Fotos von der Schwebebahn posten. In echt, vor blauem Himmel, an einer unserer wunderschönen Schwebebahnstationen, und ganz ohne Emoji.

Die Rundschau-Radrunde