| 11.38 Uhr

Der Grüne Zoo Wuppertal
Nachwuchs und Neugestaltung

Der Grüne Zoo Wuppertal: Nachwuchs und Neugestaltung
Im April kam das ungtier auf die Welt. Nun können die Besucher den Nachwuchs der Roten Varis bestaunen. FOTO: Der Grüne Zoo Wuppertal
Wuppertal. Der Grüne Zoo Wuppertal meldet zwei schöne Neuigkeiten. Die Roten Varis zeigen ihren Nachwuchs - und die Bonobos erfreuen sich über mehr Grün und neue Kletteranlagen in ihrer Anlage.

Die Roten Varis im Grünen Zoo Wuppertal haben erneut Nachwuchs. Die Jungtiere, deren Geschlecht noch unbekannt ist, wurden am 11. April  geboren. "Die anfangs in einem Nest betreuten Jungtiere verlassen dieses inzwischen immer häufiger und können daher gut in ihrer Anlage beobachtet werden", schreibt der Zoo.

Auch das Außengehege wird von ihnen genutzt. Bereits zum sechsten Mal können wir uns über Nachwuchs bei den "Waldgeistern" freuen. So werden die Roten Varis in ihrer Heimat, den Nebelregenwäldern Madagaskars, wegen ihrer lauten Rufe genannt. Diese Rufe dienen der Kontaktaufnahme und der Warnung vor Fressfeinden.

Durch die Neugestaltung haben die Bonobos neue Klettermöglichkeiten erhalten. FOTO: Der Grüne Zoo Wuppertal

Neuigkeiten gibt es auch aus dem Menschenaffenhaus. In einer groß angelegten Aktion, an der vor allem die Pfleger der Affen sowie Handwerker und Mitarbeiter aus der Gärtnerei beteiligt waren, wurde die Innenanlage der Bonobos neu gestaltet. Große Bäume und Seile wurden in das Gehege eingebracht, sie bieten den Tieren deutlich mehr Klettermöglichkeiten. Der mit Rindenmulch bedeckte Boden ist weicher und sorgt für ein besseres Klima im Gehege.

Auch optisch ist die Gestaltung ansprechender als vorher und benötigt weniger Aufwand für die Reinigung. Die Bonobos haben ihr umgestaltetes Gehege gut angenommen und erkunden mit viel Interesse die neue Einrichtung.