Studierende wollen jungen Menschen Finanzthemen näher bringen: Leicht erklärter Alltagsstoff

Studierende wollen jungen Menschen Finanzthemen näher bringen : Leicht erklärter Alltagsstoff

Einlagensicherung, Inflation und Dauerauftrag — Beispiele für Begriffe aus der Finanz- und Wirtschaftswelt, die drei Studierende der Bergischen Universität Wuppertal auf ihrer Facebook-Seite "Alltagsstoff" erklären.

"Wir wollen einer jungen Zielgruppe die alltäglichen Themen des Lebens, rund um Finanzen, Versicherungen und allgemeine Lebensfragen, näherbringen", sagt David Mathauschek, einer der Initiatoren. Dabei erläutern sie die Themen kurz und knapp und verzichten auf Fachchinesisch.

Das Projekt "Alltagsstoff" wurde von ihm, Philipp Krüger und Sinan Arzu ins Leben gerufen. Viertes Teammitglied ist Vermögensberater Sven Derr (40). Mathauschek, Krüger und Arzu studieren an der Bergischen Universität Wirtschaftswissenschaft bzw. Wirtschaftsingenieur-wesen.

Zuvor hatten die 23-Jährigen eine Ausbildung zum Vermögensberater angefangen und während dieser Zeit schnell gemerkt, "dass die Jugend von heute kaum etwas über finanzielle und wirtschaftliche Themen weiß", so David Mathauschek und ergänzt: "Meist fehlen schon die Grundlagen, wie z.B. der Unterschied zwischen Brutto und Netto, oder der Zweck eines Girokontos. Trotz der Tatsache, dass diese Begriffe die Jugend auch im frühen Berufsleben begleiten, weiß sie nichts damit anzufangen, wodurch sich auch fatale Folgen wie Verschuldung leicht erklären lassen."

"Alltagsstoff" soll in Zukunft mehr als eine Facebook-Seite sein. Ziel des Projektes sind Seminare für Schulen sowie weitere Institutionen, in denen relevantes finanzielles Wissen vermittelt wird. "Mit relevant meinen wir Grundlagen wie u.a. Steuern, Miete, Sparen, Versicherungen. Also die Dinge, die ein Auszubildender oder Student definitiv nach der Schule wissen muss, um erfolgreich ins finanziell eigenständige Leben zu starten", so David Mathauschek.

Eine erste Veranstaltung findet am Montag (7. Dezember 2015) in der "upWORLD" in Remscheid (Kölner Straße 102) statt (Anmeldung: hier klicken!). "Wir werden unseren Gästen die Themen Zinses-Zins, Demografischer Wandel und dessen Gefahren bezüglich Altersarmut sowie das 5. Vermögensbildungsgesetz auf eine einfache, verständliche und vor allem amüsante Art und Weise vermitteln", verspricht der Student.

Mehr von Wuppertaler Rundschau