Das aktuelle Cinema-Kinoprogramm vom 2. bis 8. Januar 2020

Termine und Trailer : Das aktuelle Cinema-Kinoprogramm vom 2. bis 8. Januar 2020

Was läuft im Wuppertaler Cinema an der Berliner Straße 88? Hier finden Sie das komplette Wochenprogramm.

KNIVES OUT – MORD IST FAMILIENSACHE
(Neu, 131 Min., FSK 12)
Do, Sa, Mo & Di 17:20, 20:00 (Di 20:00 in OmU), Fr 14:45 & 20:00, So 16:30 & 19:15 (19:15 in OmU), Mi 20:00

KNIVES OUT - MORD IST FAMILIENSACHE Preview

USA 2020
Drehbuch & Regie: Rian Johnson
Darsteller: Daniel Craig, Chris Evans, Ana de Armas
Verleih: Universum Film

Nachdem der Familienpatriarch und Krimiautor Harlan Thrombey (Christopher Plummer) an seinem 85. Geburtstag ermordet wurde, entwickelt sich seine Geburtstagsparty zu einem Mystery Dinner. Die anwesenden Verwandten wollen natürlich nichts mitbekommen haben, werden aber dennoch von den beiden Detectives Benoit Blanc (Daniel Craig) und Lieutenant Elliott (Lakeith Stanfield) festgehalten, bis der Täter gefunden ist. Das passt den Gästen wie Ransom Drysdale (Chris Evans) und seinen Eltern Linda (Jamie Lee Curtis) und Richard Drysdale (Don Johnson) überhaupt nicht. Obwohl sich Thrombeys Partygesellschaft alles andere als kooperativ zeigt, kommt es im Laufe des Abends zu einigen überraschenden Wendungen und die Lage spitzt sich immer weiter zu. Die ermittelnden Beamten müssen sich durch ein verworrenes Netz aus Intrigen, Lügen und falschen Fährten kämpfen, um den mysteriösen Tod aufzuklären...(Verleihtext)

JUDY
(Neu, 119 Min., FSK 0)
Do, Fr, Sa, Mo & Mi 20:10, So 14:45 & 19:30 Mo auch 15:00, Di 17:30

JUDY Preview

Großbritannien 2019
Regie: Rupert Goold
Drehbuch: Tom Edge, Darsteller: Renée Zellweger, Jessie Buckley, Finn Wittrock
Verleih: Entertainment One

Judy Garland (René Zellweger) ist am Ende: Sie ist pleite, alkohol- und tablettenabhängig und wohnt hauptsächlich in Hotels. Vom Nachtclubbesitzer Bernard Delfont (Michael Gambon) wird sie schließlich zu einem fünfwöchigen Aufenthalt noch London eingeladen. Die einzige Möglichkeit für sie, noch etwas Geld zu verdienen. Doch im Gegenzug muss sie ihre beiden Kinder bei ihrem Ex-Mann zurücklassen. Kann sie noch einmal an alte Erfolge anknüpfen…?

Judy Garland wurde als 16-jährige weltbekannt, als sie 1939 in „Der Zauberer von Oz“ die junge Dorothy verkörperte und das Lied „Over The Rainbow“ sang. Doch der Erfolg währte nur begrenzt: 1950 wurde sie von MGM aus ihrem Vertrag entlassen. Sie galt als schwierig und war tablettenabhängig. Zwar war ihr noch eine erfolgreiche Gesangskarriere vergönnt, doch fünf Ehen und Geldknappheit zogen sich durch ihr weiteres Leben.

JUDY wird gerne als René Zellwegers Comeback bezeichnet. Gerüchte über wiederkehrende, missglückte Schönheitsoperationen und nachlassenden Erfolg, nachdem sie als eine der bestbezahlten Schauspielerinnen Hollywoods galt, machten ihr in der Vergangenheit zu schaffen. Die Rolle der Judy Garland scheint ihr auf den Leib geschnitten zu sein. Ihre Performance ist glaubhaft und schafft den schwierigen Spagat zwischen dem Ruhm und dem Gefühl des Vergessenseins ...

MILES DAVIS – BIRTH OF THE COOL
(Neu, 115 Min., FSK 0)
Do 20:15, Sa 15:00, So 14:30, Mo, Di & Mi 15:00

MILES DAVIS – BIRTH OF THE COOL

USA 2019
Drehbuch & Regie: Stanley Nelson
Verleih: Piece of Magic Entertainment

Er ist immer da, wo Rotwein getrunken, Kunst bewundert und Architekturbücher angeschaut werden – Miles Davis, der große Jazzfürst. Also, vielmehr ist es seine Musik, die für geistige Atmosphäre sorgt, denn wer sich zum ersten Mal Davis großartiges Album „Birth of the Cool“ auflegt, der entschwindet sofort in andere Sphären und versteht: Hey, es gibt ja noch andere Musik außer der im Radio. Davis war kein unbedingt netter Mensch – launisch, wütend, sprunghaft – ein Sensibelchen.

Kontaktscheu und antisozial wie er war, umgab er sich nur mit von ihm ausgewählten Musikern, um mit ihnen auf der Bühne zu sein und um dort, wie er es sagte: den Jazz zu leben – er selbst spielte auch mal gern mit dem Rücken zum Publikum. In seiner Musik findet man Verspieltheit, Auflehnung, Indifferenz und auch Einsamkeit wieder - Miles Davis hat für all das die richtigen Töne gefunden - die richtigen Bilder findet dieser Film. Zum ersten Mal durfte auf das gesamte Archiv und Erbe Miles Davis zugegriffen werden.

Neben der Musik steht natürlich die Person Miles Davis im Vordergrund und dazu tragen andere Musikgiganten wie Quincy Jones, Carlos Santana, Clive Davis, Wayne Shorter und Ron Carter bei. Kramen Sie den schwarzen Rollkragen aus dem Schrank und machen Sie sich auf den Weg ins Kino – gerade im so schön kalten Winter ist Jazz eine wahre Heizung für‘s Gehör.

PAVAROTTI
(2. Woche, 117 Min., FSK 0)
Do 15:00, So 12:00, Di 15:00, Mi 17:45

PAVAROTTI

DIE SEHNSUCHT DER SCHWESTERN GUSMAO
(2. Woche, 140 Min., FSK 12)
täglich 17:15 (außer So & Di), So 12:00

DIE SEHNSUCHT DER SCHWESTERN GUSMAO

CUNNINGHAM (3D/OmU)
(3. Woche, 89 Min., FSK 0)
Do 15:00, So 14:30, Mi 17:30

CUNNINGHAM

THE FAREWELL
(3. Woche, 101 Min., FSK 0)
Do & Di 18:00, Fr & Mi 15:00, Sa 15:15, Mo 15:30

THE FAREWELL

THE PEANUT BUTTER FALCON
(3. Woche, 98 Min., FSK 12)
Do & Di 15:45, Fr & Sa 20:15, So 19:30, Mo 17:45 in OmU, Mi 15:30

THE PEANUT BUTTER FALCON

MOTHERLESS BROOKLYN
(4. Woche, 145 Min., FSK 12)
Sa 17:20, Mo 20:00

MOTHERLESS BROOKLYN

ALLES AUSSER GEWÖHNLICH
(5. Woche, 115 Min., FSK 6)
Sa 15:00, Di 20:10

ALLES AUSSER GEWÖHNLICH

DER LEUCHTTURM
(6. Woche, 110 Min., FSK 16)
Fr 18:00, So 12:15, Di 20:15

DER LEUCHTTURM

DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS
(6. Woche, 116 Min., FSK 12)
So 17:00

DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS

PORTRÄT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN
(10. Woche, 119 Min., FSK 12)
So 17:10

PORTRÄT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN

PARASITE
(11. Woche), 132 Min., FSK 16)
Fr 17:20, Mi 20:00

PARASITE

SYSTEMSPRENGER
(17. Woche, 125 Min., FSK 12)
Fr 15:30

SYSTEMSPRENGER