Das aktuelle Cinema-Kinoprogramm vom 13. bis 19. Februar 2020

Termine und Trailer : Das aktuelle Cinema-Kinoprogramm vom 13. bis 19. Februar 2020

Was läuft im Wuppertaler Cinema an der Berliner Straße 88? Hier finden Sie das komplette Wochenprogramm.

LA GOMERA
(NEU, 98 Min., FSK 16)
Do, Di & Mi 18:00, Fr 20:15, Sa 15:30, So 17:15 & 19:30

LA GOMERA

Deutschland, Frankreich, Rumänien 2019
Drehbuch & Regie: Corneliu Porumboiu
Darsteller: Vlad Ivanov. Catrinel Marlon, Rodica Lazar
Verleih: Alamode Film

Im Pfeifkonzert zu den Millionen. Gangster lassen sich einiges einfallen um Gesetz und Ordnung und vor allem das Auge des Gesetzes zu umgehen – auf der Insel La Gomera ist es eine komplizierte Pfeifsprache, die Polizisten glauben lässt, es würden sich kleine Vögel unterhalten. Dieser Arthaus-Oceans Eleven erzählt die Geschichte des Geschäftsmannes Zsolt (Sabin Tambrea), seiner Freundin Gilda (Catrinel Marlon) und des korrupten Polizisten Cristi (Vlad Ivanov). Zsolt sitzt im Knast, weil seine Matratzenfabrik jahrelang als Geldwäsche für die hiesige Mafia hergehalten hat. Zsolt hat noch 30 Millionen Euro Schwarzgeld gehortet, dessen Aufenthaltsort nur er kennt.

Mafiaboss Paco (Agusti Villaronga) hätte das Geld natürlich gern und setzt Gilda auf den Matratzenkönig an – die wiederum will Szolt aus dem Knast holen mit Hilfe von Cristi. Cristi selbst ist sich für nichts zu schade und ist sofort bei der Aktion dabei, weiß aber, dass er von seinen Vorgesetzten überwacht wird. So reist er nach La Gomera, um die Pfeifsprache „El Silbo“ zu lernen und sich mit den Gangstern in aller Ruhe unterhalten zu können…

Dieser Film klingt erstmal nach einem hammerharten und ernsten Gangstermovie – entpuppt sich aber dennoch als sehr amüsant und humorvoll (vor allem bei den Szenen in denen die Gangster pfeifen lernen müssen). Ein durchweg hohes Tempo und verschachtelte Erzählhaken sorgen für den Rest und einen wirklich großartigen, sehr spannenden Film.

TOMMASO UND DER TANZ DER GEISTER (in OmU)
(NEU, 118 Min., FSK 12)
Do 20:15, Sa 17:45, Di 15:15

TOMMASO UND DER TANZ DER GEISTER

Großbritannien, Italien, USA 2019
Drehbuch & Regie: Abel Ferrara
Darsteller: Willem Dafoe, Anna Ferrara, Cristina Chiriac
Verleih: Neue Visionen

TOMMASO ist der persönlichste Film von Regiemeister Abel Ferrara. Mit der von Schauspiellegende Willem Dafoe gespielten Figur Tommaso hat er sich ein faszinierendes Alter Ego geschaffen, das wie im Brennglas von den Abgründen und Hoffnungen einer neuen Männlichkeit erzählt.

Tommaso lebt mit seiner Frau Nikki und seiner dreijährigen Tochter in Rom. Für den amerikanischen Künstler, der stets nur den Ausnahmezustand kannte, ist das Familienleben wie das Atmen auf einem fremden Planeten. Vom Leben am Limit und dem unkonventionellen Hedonismus des Künstler-Egos wollte sich Tommaso lösen und als Ehemann und Vater glücklich werden. Doch dafür muss er neu justieren, wie wichtig er sich selbst und seine Ambitionen nehmen möchte. Fernab von der Heimat und jenseits der Verantwortungslosigkeit, die das Künstlerleben erlaubt, stehen jetzt Italienischkurse, Yoga-Stunden und Spielplatz auf dem Programm. Der familiäre Takt schlägt einen neuen Rhythmus an: Einkaufszettel, Kochpläne, Schlafenszeiten, Beziehungsprobleme.

Tommaso versucht trotzdem, weiter als Künstler kreativ zu bleiben. Er meditiert, gibt Schauspielunterricht, arbeitet nachts an einem neuen Film und sucht psychologische Unterstützung. Doch die Reste seiner Vergangenheit leben in ihm weiter. Sein künstlerisches Ego insistiert und sucht Tommaso in abgründigen, schmerzhaften Träumen heim.

Ferraras Geschichte über den unruhigen Künstlergeist und seine endlose Identitätssuche inszeniert der Regisseur in der italienischen Hauptstadt und schafft so seine eigene Hommage an das Werk Fellinis. Ferraras auch nach Jahren noch innovative Bildsprache schreckt nicht vor dem Zusammenprall verschiedener Aufnahmeformate zurück. So entsteht eine hochspannende und intime Atmosphäre und ein grandioses Kinoerlebnis.

BESSER WELT ALS NIE
(NEU, 116 Min., FSK 0)
Mo 18:00, Mi 17:45

BESSER WELT ALS NIE

Deutschland 2020
Drehbuch & Regie: Dennis Kailing, Robert Elschner
Verleih: 24 Bilder

BESSER WELT ALS NIE zeigt die Geschichte von Dennis Kailing, der mit dem Fahrrad die Welt umrundet.

Mit der Frage „was einen glücklich macht'“ aber ohne Erfahrung im Radreisen, springt der 24-jährige Dennis Kailing aus Gelnhausen (Hessen) ins kalte Wasser und fährt einfach los – immer Richtung Osten. Er trifft interessante, verrückte und auch „ganz normale“ Menschen, lernt neue Kulturen und außergewöhnliche Länder kennen und genießt die uneingeschränkte Freiheit auf seinem Fahrrad. Nicht immer geht es ihm gut, so wird er mehrfach krank und durchlebt Motivationstiefs in nicht enden wollenden Wüsten oder wochenlangem Dauerregen und Kälte in den Bergen. All dies macht ihn jedoch stärker und nach vielen spannenden Erlebnissen scheint das Verrückte normal geworden zu sein.

Als Folge versucht Dennis seine Grenzen zu erweitern: geräucherte Python im Dschungel Ost-Timors, Work&Travel auf einer Hanfplantage in Kalifornien oder illegaler Grenzübertritt nach Guatemala. Nichts ist geplant. Während sich andere eine durchstrukturierte Pauschalreise wünschen, ist diese Radtour eine zwei Jahre andauernde Aneinanderreihung von unvorhergesehenen Zufällen. Jegliche Geschichten, Begegnungen und Situationen geschehen, ohne dass Dennis davor wusste, dass sie geschehen werden. 43.600 km und 41 Länder auf 6 Kontinenten ist die finale Bilanz mit der er, aus dem Westen kommend, von Familie und Freunden an dem Ort in Empfang genommen wird, von dem er vor über zwei Jahren Richtung Osten losgefahren war.

Der Frage „was einen glücklich macht“ ist er auch ein Stück näher gekommen – meistens ist es nur eine sehr einfache, winzige, aber völlig natürliche Sache. Etwas verrückt und nachdenklich zugleich, vor allem aber ein inspirierender Film voller Lebensfreude ist BESSER WELT ALS NIE. Wenn der Zuschauer nach dem Film ein inneres, durch Fernweh gespeistes Brennen in der Magenregion verspürt und am nächsten Tag seinen Job kündigen möchte, um seine eigene Weltreise vorzubereiten, hat der Film gewirkt.

INTRIGE
(2. Woche, 132 Min., FSK 12)
Do & Fr 17:30, Sa & Di 20:10, So 17:00

INTRIGE

ENKEL FÜR ANFÄNGER
(2. Woche, 105 Min., FSK 6)
Mo & Di 20:15

ENKEL FÜR ANFÄNGER

LITTLE WOMEN
1 OSCAR: bestes Kostümdesign
(3. Woche, 135 Min., FSK 0)
tägl. 20:00 (außer So, Di in OmU), Fr auch 17:30, Sa & Mi auch 17:15, So 16:30 & 19:15

LITTLE WOMEN

EIN VERBORGENES LEBEN
(3. Woche, 174 Min., FSK 12)
Do & Di 14:45, Sa 14:30, Mo 17:00

EIN VERBORGENES LEBEN

SORRY WE MISSED YOU
(3. Woche, 102 min. FSK 12)
Fr & Mi 15:30, So 19:10, Mo 15:00

SORRY WE MISSED YOU

DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME
(4. Woche, 101 Min, FSK 0)
Do, Fr, Mo & Di 15:30 & 17:45, Fr auch 20:15, Sa 15:15 & 17:45, So 12:00 & 15:15, Mi 15:15 & 20:15

DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME

DAS VORSPIEL
(4. Woche, 99 min, FSK 12)
Fr 15:30, So 12:45, Mo 15:45

DAS VORSPIEL

CRESCENDO
(5. Woche, 112 Min., FSK 6)
So 14:15

CRESCENDO

JUDY
1 OSCAR: beste Hauptdarstellerin
(7. Woche, 119 Min., FSK 0)
So 14:45, Mo 20:10, Di 17:45

JUDY Preview

ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL
(9. Woche, 119 Min., FSK 0)
Do & Mi 15:15

ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL

PARASITE
4 OSCAR: bester Film, Regie, fremdsprachiger Film, Originaldrehbuch
(17. Woche, 132 Min., FSK 16)
Do, Sa & Mi 20:15

PARASITE