| 23.01 Uhr

Fotoausstellung
Wuppertals Treppen

Fotoausstellung: Wuppertals Treppen
Die Erichtreppe. FOTO: Michael Erz
Wuppertal. Noch bis zum 22. Dezember 2017 ist die Fotoausstellung "Hoch hinaus und steil hinab - Wuppertals Treppen" im Fuhlrott-Foyer der Bergischen VHS zu sehen.  Künstlerisch in Szene gesetzt, zeigen sie die Vielfalt der Stadt und das Ungewöhnliche, die neben dem vielen Grün das Bild prägen.

Wuppertal ist die Stadt mit den meisten und vielen schönen Treppen in NRW. Über 500 gibt es - viele noch aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Orte der  Stille, ohne Autos, ohne Gefahr und mit sauberer Luft. 469 Treppen mit insgesamt 12.383 Stufen sind im öffentlichen Besitz. 23 Treppen stehen sogar unter Denkmalschutz.

Fotografisch sind Treppen eine Herausforderung, aber durch Licht und Schatten, dynamisiert durch Perspektiven, werden sie lebendig. Die Fotogruppe um den Fotokünstler Geerd Moritz (VHS-Kurs "Fotografie als Abenteuer") hat für die Ausstellung in der VHS perspektivische, mehrschichtige, ausgewogene und farbige Fotografien ausgewählt.