| 09.11 Uhr

Sonderführung Von der Heydt-Museum
Gegen das Vergessen

Sonderführung Von der Heydt-Museum: Gegen das Vergessen
Ein Bild aus der Ausstellung: Max Beckmann, Lili von Braunbehrens, Stadtnacht, Blatt 4: Vorstadtmorgen, 1921. FOTO: VG Bild-Kunst, Bonn, 2018
Wuppertal. Zum diesjährigen Wochenende der Graphik widmet sich das Von der Heydt-Museum am Sonntag (11. November) um 15.30 Uhr in einer speziellen Themenführung ausgewählten grafischen Werken des 20. Jahrhunderts.

In der reichen Sammlung des Hauses findet sich ein umfassendes Konvolut graphischer Erzeugnisse, von zeitgenössischen Werken Tony Craggs bis hin zu Blättern von Max Beckmann, Oskar Nerlinger oder Karl Kunz. In der Führung stehen jene Werke im Fokus, mit denen Künstler politische, gesellschaftliche oder soziale Phänomene der Nachkriegszeit reflektiert haben. Kosten: 16 Euro inkl. Eintritt für das gesamte Haus. Tickets an der Kasse, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Rundschau-Radrunde