| 21.41 Uhr

Tanzperformance
Der gläserne Mensch

Tanzperformance: Der gläserne Mensch
Szenenfoto. FOTO: Arne Schramm
Wuppertal. Bereits im November haben die Tänzerin und Choreografin Janneth Wegener (47, geboren in Ecuador) und die Musikerin und Komponistin Maria Basel (27 Jahre, geboren in der Ukraine) die erste Performance ihrer insgesamt vierteiligen Tanz-Musik-Performance-Reihe im "Loch" erfolgreich aufgeführt.

Für Freitag (15. Juni 2018) lädt das Künstlerinnen-Duo zu seiner zweiten Performance "Glashaus" ein. Sie thematisiert die metaphorische Durchleuchtung des Menschen in der Gesellschaft mit Hilfe der digitalen Medien. Die Performance beschäftigt sich mit dem "Gläsernen Menschen". Die Außenwelt (Zuschauer) kann von allen Seiten des Glashauses die Tänzerin beobachten. Die in der Performance eingesetzte Farbe symbolisiert die Spuren, die wir in der virtuellen Welt hinterlassen. Die Musik (Metapher für den Rhythmus des Lebens, für Trends, denen wir folgen, oder für die Medien, die auf uns einwirken) nimmt Einfluss auf den Tanz, aber auch auf die Zuschauer selbst.

Die Zuschauer können zu Beginn interaktiv in die Tanzperformance eingebunden werden. Im zweiten Teil steigern sich Tanz und Musik in ein turbulentes Farb-Spektakel, die Musik wird rhythmischer, pulsierender und auch die Lautstärke nimmt zu. Die Tänzerin taucht Arme und Haare in Farbe und schleudert diese wild um sich. Auf der Folie werden nun in einer weiteren Ebene Farbspritzer sichtbar – und gleichzeitig werden die Zuschauer vor der umherfliegenden Farbe geschützt ...

Los geht's um 20.30 Uhr im "Loch" (Bergstraße 50). Karten für das rund 45-minütige Spektakel gibt es für 10 Euro an der Abendkasse.

Die Rundschau-Radrunde