| 10.39 Uhr

China und NRW: Wohin geht die Reise?

Wuppertal / Düsseldorf. Wenn jetzt China auf NRW trifft, dann findet schon zum dritten Mal der China-Kongress der Rheinischen Post statt.

Wie innovativ ist China heute und wie weit ist es auf dem Weg zu einem Hochtechnologieland bereits fortgeschritten? Welche Gefahren, aber auch welche Chancen bringt Chinas Entwicklung für deutsche Unternehmen mit sich? Gerade auch für innovative Start Ups. Der dritte Kongress der Rheinischen Post "China trifft NRW" will Antworten auf diese Fragen geben und steht deshalb unter dem Motto "Start it up".

Am Mittwoch (4. Juli 2018) kommen ab 9 Uhr Experten aus Politik und Wirtschaft mit Vertretern deutscher und chinesischer Unternehmen zusammen, um Kooperationsmöglichkeiten auszuloten, die beiden Seiten nutzen. Rund 200 Teilnehmer aus Wirtschaft und Politik, Entscheider, Projektverantwortliche und Interessierte aus China und Deutschland werden erwartet – darunter auch der chinesische Generalkonsul und Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart.

Die geplanten Kongress-Themen sind:

• Interkulturelles Verständnis als Basis für stabile Geschäftsbeziehungen
• Industrie 4.0 und Maschinenbau. Neue Trends & Entwicklungen
• Chinesische Investitionen in Deutschland
• Chinesische Investoren in deutschen Firmen
• China – das neue Amerika? Europas Allianzen in der Ära Trump

Tickets sowie weitere Informationen zum China-Kongress 2018 gibt es im Internet unter www.westticket.de/chinakongress