| 17.19 Uhr

Casting
Ben Wiechert sucht Tänzer

Casting: Ben Wiechert sucht Tänzer
Ben Wichert. FOTO: Veranstalter
Wuppertal. Der "LaONDA"-Verein für internationale und generationsweite künstlerische Zusammenführung startet ein Tanztheater-Projekt über die "Goldberg-Variationen" von Johann Sebastian Bach.

Bach klingt mitreißend. Die musikalische Wirkung verdeutlicht, dass ungeachtet aller Unterschiede im Alter und Geschlecht, Sozialstatus, Bildungsvoraussetzungen und sonstigen Musikvorlieben offenbar das Herz eines jeden, selbst eines eingeschworenen Rock- oder HipHop-Fans, noch Platz hat für Bach. Dieses Werk tänzerisch zu gestalten, ist eine große, aber auch sehr schöne Herausforderung.

Hanna Barczat (Regie/Choreografie) möchte es mit starken und intensiven Gruppen- und Paarchoreografien vom Ballett bis HipHop, getanzten Soli und theatralischen Handlungen voller Kraft und Sinnlichkeit auf die Bühne bringen. In dem vorbereitenden Workshop der Bühnen-Techniken und der geleiteten Improvisationen wird mit den Teilnehmern ein finales Tanztheaterstück über das Thema "Was bedeutet es, Mensch zu sein" entwickelt, das seine Premiere am Tag der Neu-Gründung der die Sparten übergreifenden Tanzschule "Urban Art Complex an der Hofaue 46 hat.In der direkten Folge werden die Teilnehmenden im "Urban Art Complex" kostenlos weiter unterrichtet mit der Teilnahme an regelmäßigen Veranstaltungen der verschiedenen Ausdruckformen des Tanzes, der Musik und der Stimme.

Der Gründer und Leiter der Tanzschule ist Ben Wichert, der 2012 HipHop-Welmeister war und einer der berühmtesten Tänzer der "Urban Art Kultur" Deutschlands ist. Am 16. Juni 2018 (Samstag) um 15 Uhr, findet in der Tanzfabrik Barmen (Parlamentstraße 20) ein Casting für junge Talente ab 16 Jahren statt. Wer Interesse an dem Projekt hat, aber nicht zu dem Termin kommen kann, kann auch ein persönliches Treffen mit der Leitung verabreden.

Das Projekt wird unter anderem gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft, der "Aktion Mensch" und vom Kulturfonds Wuppertal.