| 15.30 Uhr

Ganz viel – und für alle

Ganz viel – und für alle
Schöne Atmosphäre, nette Gäste und tolle Kollegen – so sieht sich „Wiki“ selbst. Oben im Bild das Team, auf dem kleinen Foto die frühere Wichlinghauser Kirche, in der es zu Hause ist. FOTO: Wiki
Wichlinghausen . Das "Wiki"-Stadtteilzentrum in der früheren Wichlinghauser Kirche an der Westkotter Straße 198 gibt es jetzt seit fast anderthalb Jahren. "Wiki" hat sich gut etabliert – und Leiter Eric Stöcker sagt: "Zusammen mit der Plattform 'kultost', einem Verbund von Veranstaltern in Wichlinghausen und Oberbarmen, wollen wir den Osten Wuppertals rocken und möglichst viele, unterschiedliche Ereignisse anbieten."

"Wiki" ist mit Geld aus dem Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt" als Familien- und Begegnungszentrum entstanden. Es bietet eine große Palette vielfältiger Programme und Projekte rund um Begegnung, Vernetzung, Kinder und Jugend, Kultur und Freizeit. Träger des Stadtteilzentrums ist die Diakonie – außerdem gibt es zahlreiche Partner, die mit im Boot sind. Regelmäßig findet auch eine allgemeine Sozialberatung statt – rund um Jugend, Familie, Sozialhilfe und wenn's darum geht, Formulare auszufüllen.

Im "Wiki" gibt es eine Hausaufgabenbetreuung mit Sport- und Freizeitangeboten – Anmeldung nicht nötig. Außerdem: Soziale Gruppenarbeit bei "Mosaik", die die Förderung von Kindern zur Aufgabe hat, regelmäßige Tanzveranstaltungen und Chormusik, die Reihe "Wichlinghauser Vorträge" mit spannenden Themen und Lesungen des Schriftstellerverbandes, wo unterschiedliche Autoren Auszüge ihrer Bücher lesen. Das "Wiki" kooperiert beispielsweise beim Projekt "Musikwerkstatt Wichlinghausen/Oberbarmen" mit dem Rockprojekt Wuppertal, um junge Leute an Musik heranzuführen.

Beliebt sind bei Vereinen und Familien sowie vielen Einzelpersonen auch die schönen "Wiki"-Räume, die gegen eine geringe Gebühr für Feiern, Vereinssitzungen und vieles mehr genutzt werden können. Darüber hinaus gibt es mehrere Café-Bereiche.

Eric Stöcker: "Von Themenabenden im Bereich Psychologie, Geschichte, Erziehung und Alltagsthemen bis hin zu Sprachkursen für Geflüchtete, vom Lichterfest zur Weihnachtsfeier, plus Musik und Kunstausstellungen, so viele Themen sind im 'Wiki' bereits umgesetzt worden. Wir möchten ein Ort der Begegnung sein für alle Menschen in Wichlinghausen und darüber hinaus."

Kontakt zum "Wiki" ist möglich unter Telefon 97 648 288 – oder über die Homepage www.diakoniewuppertal.de