| 09.13 Uhr

Feuer
Mit Zigarette eingeschlafen

Feuer: Mit Zigarette eingeschlafen
Einsatz in der Wittenstenstraße. FOTO: Christoph Petersen
Wuppertal. Glück im Unglück hatte am Freitag (1. September 2017) ein 58-jähriger Wuppertaler. Der Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Wittensteinstraße schlief nach bisherigem Ermittlungsstand gegen 3.10 Uhr mit einer Zigarette ein. Dadurch fing die Matratze an zu brennen.

Wegen des Rauchs löste in der Wohnung ein Brandmelder aus, der die Nachbarn auf das Feuer aufmerksam machte. Sie informierten die Feuerwehr, die die Flammen löschten und den 58-Jährigen aus der Wohnung retteten.

Der Mann erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die übrigen Bewohner blieben unverletzt und kehrten in ihre Wohnungen zurück.