| 08.02 Uhr

Ronsdorf
UPDATE: Rund 60 Wohnwagen brannten - Millionenschaden

Ronsdorf: UPDATE: Rund 60 Wohnwagen brannten - Millionenschaden
Das Ausmaß des Schadens ist enorm. FOTO: Dirk Lotze
Wuppertal. Auf der Linde standen am Sonntag (22. April 2018) rund 60 Wohnwagen in Flammen. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Verletzt wurde niemand. Von Jörn Koldehoff und Dirk Lotze

Zeugen hatten die Einsatzkräfte gegen 4.15 Uhr darüber informiert, dass Wohnanhänger auf dem Verkaufsgelände eines Fahrzeughändlers Feuer gefangen hatten. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von rund einer Million Euro. Die Feuerwehr hatte die Zahl der beschädigten Gefährte zunächst auf 44 festgelegt.

Das Feuer ging womöglich von mehreren Stellen des Geländes aus. Die Anhänger brannten teils bis auf die Fahrgestelle nieder. Felgen schmolzen. Anwohner berichteten von lauten Knallgeräuschen, als mutmaßlich Reifen platzten.

Das Gelände bietet ein Bild der Verwüstung. FOTO: Peter Fichte

Das Gelände auf Linde dient einem Händler als Ausstellungsfläche. Betroffen waren anscheinend neue Fahrzeuge. Auf anderen Teilen des Grundstücks hält der Unternehmer Wohnmobile und gebrauchte Anhänger vor.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen.

Die Rundschau-Radrunde