| 18.30 Uhr

Sturm Friederike
Freibad Neuenhof vorerst geschlossen

Sturm Friederike: Freibad Neuenhof vorerst geschlossen
Sturm Friederike sorgt dafür, dass auch das Freibad vorerst geschlossen bleiben muss. FOTO: Foto: Freibad Neuenhof
Wuppertal . Sturm Friederike sorgt weiterhin für Einschränkungen. Das Freibad Neuenhof muss aufgrund von gefährlich geneigten Bäumen den Betrieb für die aktuelle Woche eingestellt werden.

Gefahrenbäume zwischen der AWG und dem Schwimmbad Neuenhofsorgen dafür, dass der Badebetrieb vorerst nicht wieder aufgenommen werden kann. Nach Strum Friederike finden die großen Kiefern in dem Bereich keinen Halt mehr im Erdreich und befinden sich bereits in gefährlicher Schräglage.

Für die Forstarbeiten zwischen Freibad und AWG muss kurzfristig eine provisorische Baustraße angelegt und vorbereitende Arbeiten (Entfernung von Zäunen & Unterholz etc.) durchgeführt werden. Die Fällarbeiten sollen ab dem 25.01.18 beginnen. Aufgrund der Hanglage der Gefahrenbäume und den damit verbundenen Risiken und der komplexen Fällarbeiten ist noch nicht abzusehen, wann das Freibad wieder öffnen kann.

In Wuppertals Wäldern sieht es nicht anders aus. Viele Bäume stehen schief oder lehnen sich an umliegende Bäume an. Unzählige Wege wurden vorerst provisorisch mit Flatterband abgesperrt, es besteht weiterhin Lebensgefahr für Spaziergänger.

Die Rundschau-Radrunde