| 11.11 Uhr

Oberbarmen
Ilse, Habibi, David, Abdulla, Anna und Ralf

Oberbarmen: Ilse, Habibi, David, Abdulla, Anna und Ralf
FOTO: "Mobile Oase"
Wuppertal . 111 Wahlplakate von Parteien wurden am Sonntag (24. September 2017) mit Porträts von Bürgern überklebt. Die Plakataktion begann mit Schließung der Wahllokale um 18 Uhr. Ein Plakatiertrupp der "Mobilen Oase" klebte die DIN-A1 großen Schwarz-Weiß-Portraits über die Kandidaten der Parteien und ihre Slogans.

So säumen nun 111 Gesichter von Menschen aus Oberbarmen unter dem Ausstellungsmotto "Alle Macht der Bevölkerung" den Straßenzug der B7 und die Bürgersteige der Berliner Straße vom Wupperfelder Markt bis zum Berliner Platz. Die großformatigen Porträts zeigen Bürger, die in Oberbarmen leben, arbeiten, hier ihre Freizeit verbringen.

Die Fotografien erzählen von Menschen vieler Nationen, verschiedenster Religionen und aller Lebensalter. Die Portraits reichen vom Baby bis zum Greis. Ilse (94) aus Wupperfeld zeigt sich ebenso wie Habibi aus Syrien mit seinem Baby, David aus Sri Lanka und Abdulla aus Somalia, Elit aus der Türkei, Janek, der Kartoffelhändler, Amir vom Internetcafé, Anna und Ralf von der Eckkneipe.

Die Kunst-Aktion verzichtet bewusst auf Parolen: Die Aktion der "Oase" rückt das Individuum in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Roland Brus von der "Oase": Nach langen Wochen des Wahlkampfes will die Aktion wieder die Menschen, um die es in diesem Land eigentlich gehen sollte, sichtbar machen und sie im Wortsinn auf die Straße holen.

Die Straßen-Ausstellung "Alle Macht der Bevölkerung" ist noch zu sehen bis Sonntag, 1. Oktober 2017, um 18 Uhr.