| 11.00 Uhr

Cronenberg / Arrenberg
Mal beim Nachbarn essen

Cronenberg / Arrenberg: Mal beim Nachbarn essen
Ulrich Christenn (Mitte) hat den Arrenberg kulinarisch nach vorne gebracht. Von diesem Knowhow können die Cronenberger Köche vielleicht profitieren. FOTO: Eduard Urssu
Wuppertal. Am Samstag (20. Mai 2017) startet in Cronenberg und am Arrenberg der erste "Restaurant Day". Von Eduard Urssu

Die lange Zeit der Vorbereitung hat sich gelohnt: Gleich 13 Teilnehmer haben die Organisatoren für den ersten "Restaurant Day" in Cronenberg gewinnen können. Start ist um 9 Uhr in der Kuchhauser Höhe 6 und in der Herichhauser Straße 61.

2011 wurde der erste "Restaurant Day" in Finnland veranstaltet. Damals, übrigens auch im Mai, bauten der Finne Timo Santala und sein Freund Antti Tuomola eine Bar auf Rädern und boten dazu Tapas an. Aus der innovativen Nachbarschaftsaktion, bei der Privatleute zum Essen in ihre eigenen vier Wände einladen, um andere Menschen kennenzulernen und ein Miteinander zu schaffen, ist mittlerweile ein weltweites Phänomen geworden.

In über 64 Ländern rund um den Erdball wird der "Restaurant Day" zelebriert: in Kasachstan, Nepal, Südafrika, Neuseeland und ab Samstag auch in Cronenberg. Die Organisatoren des Cronenberger "Restaurant Day" durften sich vor der Premiere am Samstag über gute Nachbarschaftsunterstützung freuen: Der Verein "Aufbruch am Arrenberg" veranstaltet am 20. Mai mittlerweile seinen siebten "Restaurant Day". "Ein gemeinsames Essen in entspannter Atmosphäre bringt die Menschen zusammen", betont Ulrich Christenn, der den "Restaurant Day" am Arrenberg organisiert, und erklärt, dass man bisher nur positive Erfahrungen gemacht habe.

Dabei geht es aber nicht darum, die eigenen Kochkünste zu präsentieren, sondern zwanglos miteinander ins Gespräch zu kommen. "Damit diese schöne Initiative und hoffentlich bald auch Tradition auch in Cronenberg regelmäßig stattfindet", wünscht sich Mit-Organisator Stephan Schaller.

Die Frühstückszeit startet um 9 Uhr bei der Familie Grashoff in Kuchhausen oder bei Martin Ribbe in der Herichhauser Straße 61. Letzterer bietet nebst Frühstück auch musikalische Begleitung auf dem Klavier.

Das letzte "Restaurant" öffnet um 20 Uhr seine Türen: Sigrid und Michael Dembski laden zu Fingerfood und Suppe sowie zu einem Konzert in der Reihe "Musik auf dem Cronenberg" in die Hütter Buschstraße 12 ein.