| 10.40 Uhr

Cronenberg
"Ein Dorf - sechs Vereine - ein Fest"

Cronenberg: "Ein Dorf - sechs Vereine - ein Fest"
Die Vertreter der teilnehmenden Cronenberger Sportvereine und der Initiator des Familien-Sportfestes, Andreas Wilke (4. v. r.). FOTO: Simone Beckmann
Wuppertal. Im Juni findet das erste Cronenberger Familien-Sportfest statt, bei dem alle Cronenberger Sportvereine kräftig mitmischen werden. Wenn das Fest ein Erfolg wird, soll es ab sofort regelmäßig alle zwei Jahre stattfinden.  Von Simone Beckmann


Andreas Wilke ist sich absolut sicher, "dass der Sport in Cronenberg etwas bewegen kann." Und so kam ihm zusammen mit Peter Stroucken, dem Präsidenten des Rollschuh-Clubs Cronenberg (RSC), die Idee, mal etwas "für die Cronenberger Bürger zu veranstalten." Gesagt, getan – und jetzt ist er der Geschäftsführer und Ansprechpartner der extra gegründeten GbR für das erste Cronenberger Familien-Sportfest. Unter dem Motto "1 Dorf – 6 Vereine – 1 Fest" startet das Ganze am Samstag, 16. Juni, ab 10 Uhr rund um die Alfred-Henkels-Halle an der Ringstraße. Für diese große Veranstaltung haben sich die beiden Rollhockeyfreunde noch Hartmut Gose, den 1. Vorsitzenden des Fußballvereins Cronenberger SC, mit ins Boot geholt.

Er schrieb sämtliche Dörper Sportclubs an, ob sie nicht mitmachen wollen bei diesem großen Fest. Sechs haben Ja gesagt. Neben dem CSC und dem RSC sind somit noch der SSV Sudberg, die Cronenberger TG, der Ski-Club Cronenberg sowie der Cronenberger Tennisclub mit dabei. Die Vereine präsentieren von 11 bis 18 Uhr in der Halle ihre Sportarten wie Rollhockey und -kunstlauf, Fußball, Tennis, Tischtennis oder Biathlon. Auf dem angrenzenden Gelände der Grundschule Hütterbusch stehen Info-Zelte der einzelnen Sportclubs, außerdem ein Kinderkarussell und eine Hüpfburg, es gibt Torwandschießen, einen großen Scooter-Parcours sowie zahlreiche Mitmachaktionen. 


Nicht nur Spiel und Spaß stehen auf dem Programm, sondern auch die dörfliche Gemeinschaft, denn nach dem sportlichen Teil wird es einen größeren Umbau in der Halle geben, bei dem viele Hände gebraucht werden. "Wir machen dann eine Durchsage", sagt Andreas Wilke und hofft, dass die Dörper gemeinsam beim Umbau mithelfen werden, und alle danach zu dem geselligen Teil des Festes übergehen können. Denn ab 19.30 Uhr spielt die Partyband "Power Play" Songs von den Toten Hosen über Adele bis zu Helene Fischer, außerdem gibt es eine Wein- und Cocktailbar. 


Wird das erste Sport- und Familienfest eine einmalige Veranstaltung sein? "Wenn das Fest ein Erfolg ist, findet es alle zwei Jahre im Wechsel mit der Cronenberger Werkzeugkiste statt", sagt Andreas Wilke und fügt hinzu: "Wir wollen keine Konkurrenz sein." Und doch haben die beiden Cronenberger Veranstaltungen etwas gemeinsam: Der Eintritt ist tagsüber und am Abend frei. 

Die Rundschau-Radrunde