| 11.29 Uhr

2. Handball-Bundesliga
TVB: Gerüst für neues Team steht

2. Handball-Bundesliga: TVB: Gerüst für neues Team steht
Luisa Knippert in Aktion. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal. 2. Handball-Bundesliga: Der TVB gastiert am Samstag (18 Uhr) im Verfolgerduell in Ketsch.

Der Handball-Zweitligist TV Beyeröhde meldet zum Sommer drei Abgänge. Mandy Reinarz beendet ihre Profikarriere, auch Jenny Weste und Lina Klinnert wollen aus beruflichen beziehungsweise privaten Gründen kürzer treten.

Trainer Schwarzwald hat seinen Vertrag bereits verlängert. Der Kader für die neue Saison umfasst derzeit zwölf Akteure. "Wir sind mit einigen jungen, aber auch der einen oder anderen erfahrenen Spielerin in Kontakt", erklärt Abteilungsleiter Stefan Müller. Auf der Spielmacherposition und im Tor sucht der TVB nach "hochwertiger Ergänzung" für Ramona Ruthenbeck und Dana Centini.

Schwarzwald ist froh, dass bereits frühzeitig alle Weichen gestellt sind: "Gerade unter Berücksichtigung der Tatsache, dass wir im beiderseitigen Interesse keine langfristigen Verträge abschließen und vor jeder Saison mit allen Spielerinnen sprechen, ist dies ein sehr positives Signal für die Zukunft!"

Am Samstagabend (18 Uhr) tritt der TVB (3.) in der Neurott-Halle zum Verfolgerduell bei den Kurpfalz-Bären Ketsch (4.) an, die 2018 aus vier Partien nur einen Punkt holten, zuletzt aber beim 26:28 beim Spitzenreiter Buchholz-Rosengarten aufhorchen ließen. Es ist das Duell einer der besten Defensiv-Abteilungen der Liga gegen eines der torhungrigsten Teams. "Ketsch verfügt über eine der besten Abwehrreihen mit einer hervorragenden Torfrau dahinter", weiß Schwarzwald. "Daheim sind sie auf jeden Fall am Samstag in der Favoritenrolle!"

Positiv: Die rund 300 Kilometer weite Reise tritt wohl auch Torjägerin Michelle Stefes an, die wieder fit ist.