| 13.34 Uhr

Handball-Bundesliga: Mittwoch ab 19 Uhr
Liveticker: Rhein-Neckar Löwen - BHC

Handball-Bundesliga: Mittwoch ab 19 Uhr: Liveticker: Rhein-Neckar Löwen - BHC
BHC-Abwehr-Bollwerk Ace Jonovski (vorne beim Hinspiel im Duell mit RNL-Kreisläufer Hendrik Pekeler) ist wieder fit. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal / Solingen. Auswärtsspiel beim Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen: Am Mittwoch (17. Mai 2017) um 19 Uhr (Liveticker) kann Handball-Bundesligist Bergischer HC nur gewinnen ... Von Roderich Trapp

Mit einem Minuspunkt Vorsprung auf Verfolger Flensburg geht der Titelverteidiger aus Mannheim auf die Saison-Zielgerade. Logisch, dass vor dem direkten Duell mit den Nordlichtern ein Ausrutscher gegen die Abstiegskämpfer aus dem Bergischen streng verboten ist. "Der BHC liegt uns aber nicht", warnte RNL-Coach Nikolaj Jacobsen diese Woche vorsorglich in der Rhein-Neckar Zeitung. In der heimischen SAP-Arena kam sein Team in den bisherigen Duellen nach Anlaufschwierigkeiten aber immer zu deutlichen Siegen.

Sein BHC-Kollege Sebastian Hinze weiß auch, warum: "Wir haben da oft ganz gut angefangen, dann aber immer eine Phase bekommen, wo es komplett wegbricht." Genau das soll diesmal aber nicht passieren. Wenn es zwischenzeitlich nicht laufen sollte, will man sich keinesfalls überrollen lassen – dank der zuletzt nicht nur beim Zittersieg gegen Balingen gezeigten Tugenden: "Wir haben uns inzwischen eine gewisse Sturheit erarbeitet, auch dann bei unseren Systemen zu bleiben, wenn sie mal kurzzeitig nicht funktionieren", so der Coach über den entscheidenden Fortschritt gegenüber der Hinserie.

Stur bleibt aber auch die Konkurrenz im Abstiegskampf, die am Wochenende punktete. Nach dem überraschenden Balinger Heimsieg gegen Leipzig rangiert der BHC nur noch dank des um zwei Treffer besseren Torverhältnisses vor den Schwaben auf dem rettenden Platz 15. Dieses Polster dürfte im Normalfall heute Abend aufgebraucht werden – und der BHC wäre dann am Samstag (19 Uhr) in der Uni-Halle gegen Wetzlar seinerseits wieder unter Zugzwang.

"Es war doch vorher auch klar, dass wir noch punkten müssen. Das hat sich am Wochenende bestätigt", bleibt Hinze gewohnt gelassen. Genau wie angesichts der aktuellen Krankmeldungen: Mit Jan Artmann, Gunnarsson und Bettin lagen in den letzten Tagen drei Akteure erkältungsbedingt flach. Ob sie heute auflaufen, bleibt offen. Wieder fit ist dafür Ace Jonovski nach wochenlangen Wadenproblemen. Beim Gastgeber bangt man derweil um Regisseur Andy Schmid (Fersenprobleme).

Zum Liveticker: hier klicken!