| 17.01 Uhr

Friedensdorf
BHC-Maskottchen "Bergi" lieferte Geschenke

Handball-Maskottchen bringt Geschenke
Das Maskottchen war direkt umringt. FOTO: BHC / Uli Preuss
Wuppertal / Oberhausen. "Bergi", das Maskottchen des Handball-Bundesligisten Bergischer HC, hat einen Minibus voller Spielsachen an die Kinder des Oberhausener Friedensdorfes übergeben. Sie waren bei den Heimspielen gegen GWD Minden und die TSV Hannover-Burgdorf in der Wuppertaler Uni-Halle im Rahmen einer weihnachtlichen Charity-Aktion gesammelt worden.

Seit der Gründung im Jahr 1967 hilft Friedensdorf International Kriegskindern in der ganzen Welt. In Oberhausen werden seit mehr als 50 Jahren schwer verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten gesund gepflegt, nachdem sie in knapp 120 deutschen Krankenhäusern – zum Beispiel in Solingen - operiert wurden.

Friedensdorf-Mitarbeiterin Claudia Peppmüller nahm persönlich die Großspende aus dem Bergischen Land in der Lagerhalle der Hilfsorganisation entgegen und lud Bergi zum Besuch der Kinder in der Oberhausener Einrichtung ein - zur großen Freude der rund 100 anwesenden von insgesamt 180 untergebrachten Kindern.

Die schlossen das BHC-Maskottchen in ihr Herz und vergaßen für einige Stunden ihre Krankheiten und Beschwerden.

Die Rundschau-Radrunde